“DIALOGE” – eine neue Reihe bei Proust

      DIALOGE Eine Reihe der Literarischen Gesellschaft Ruhr in Kooperation mit der Literarischen Gesellschaft Köln, Schreibheft, Zeitschrift für Literatur und Buchhandlung Proust Gefördert von der Kunststiftung NRW     Vier Dialoge über Tiere und Untiere, über Geld als Sprache, über Geschlechterdifferenzen und über die Unentrinnbarkeit vor den Wunden des Lebens. Vier Autorinnen und [...]

“Traumbuchladen mit Aha-Moment”

Danke, liebes Börsenblatt des deutschen Buchhandels, für den schönen Artikel über Proust und die Aufnahme in "Deutschlands schönste Buchhandlungen" - das macht uns ganz glücklich! Der Dank geht ebenso an die vielen Verlage - vor allem natürlich die kleinen, unabhängigen! - und ihre Vertreterinnen und Vertreter, die für den spannenden literarischen Nachschub sorgen, an die [...]

“….frisch, zeitgemäß und ungeheuer witzig.”

"Dieser Roman wurde geschrieben, um den Leser zu überrollen wie die Metropole ihre Bewohner, wie Zazie ihren Onkel", schrieb die taz über Raymond Queneaus Zazie in der Metro. Jetzt stellte der preisgekrönte Übersetzer Frank Heibert seine Neuübersetzung dieses französischen Klassikers im Rahmen der Reihe LITERATUR:LITERATUR! bei Proust vor. Norbert Wehr leitete den Abend mit einer [...]

Literaturviertel Akazienallee – Das erste Strassenfest 2019

Das Literaturviertel Akazienallee ist eröffnet – und es war in jeglicher Hinsicht ein rauschendes Literaturfest. Ein Straßenfest war es leider nicht, aber wir möchten nicht über das Wetter reden. Während Muchtar Al Ghusain, Dezernent für Schule, Sport und Kultur, unterm Regenschirm das Literaturviertel eröffnete, las der Autor Jörg Hilbert in der Buchhandlung unseren jüngsten Kund*innen [...]

“Angst essen Freiheit auf…”

Die Politikerin und Autorin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, eine der profiliertesten Grundrechte-Schützerinnen der Republik, war jetzt zu Gast bei "Lesart" mit ihrem Buch: “Angst essen Freiheit auf: Warum wir unsere Grundrechte schützen müssen”; an ihrer Seite im ausverkauften Café Central International saß Prof. Frank Biess, der sein Buch: “Republik der Angst. Eine andere Geschichte der Bundesrepublik” vorstellte. [...]

…der Ort der Ortlosigkeit, der Nichtort, das Nirgendwo.

Die frisch renovierte Studio-Bühne in Kray lud jetzt zur Premiere ihrer szenischen Lesung „Weg von hier. Das ist mein Ziel“ ein. Flucht, Emigration und Exil sind die Themen, zu denen eine Collage u.a. aus zwei literarischen Vorlagen entstand: aus George Perecs poetischem Text „Ellis Island“, einem Bericht über jene Insel vor New York, auf der [...]

Über Bienen, Frauen im Jahr 1919 und Europas Feinde

Ende Februar stellte Ulla Lachauer ihr wunderbares Buch "Von Bienen und Menschen" in der bis auf den letzten Platz gefüllten Buchhandlung vor. Wie gehen die «Bienenmenschen» heute mit den Herausforderungen der Globalisierung um, mit dem wachsenden touristischen Interesse an Bienen, aber auch mit Bedrohungen wie der gefürchteten Varroamilbe? Wie greifen Politik und Krieg in den [...]

Die Gedächtnislosen

Danke, Géraldine Schwarz und Claus Leggewie, für diesen großartigen Abend über Nazis und Mitläufer, Alltagsleben zwischen Vichy und Mannheim, über französische Kolonialgeschichte und deutsche Massenvernichtung, über historisches Erinnerungsvermögen und Kampf für ein demokratisches Europa. Das Buch: "Die Gedächtnislosen" von Geraldine Schwarz, Secession, ausgezeichnet mit dem Europäischen Buchpreis 2018, € 28,00. Klingt teuer, ist es auch [...]