„Lichtburg“ schlägt Proust

Weg isser, der Wanderpokal des Backwettbewerbs „Lichtburg gegen Proust“:

Bernie Wilmer („Pflaumenkuchen mit Pistazien und Vanille“) und Nele Beyer („Apfel-Joghurt-Kuchen“) holten nach 3 sieglosen vorangegangenen Wettbewerben den Pokal heim in die Lichtburg. Für Proust reichte es diesmal nur zum dritten Platz: Proust-Auszubildende Sarah Jäger, die vor Aufregung bereits am Samstag früh um 5.30 Uhr den Teig quälte, holte mit ihrem „Himbeer-Traum“ auf Anhieb den Dritten Platz, den sie mit Lina Kolling ((„NY-Cheesecake mit Himbeertopping“) teilte. Beide retteten so die Ehre Prousts.
Aber, so fragen sich Kenner der Szene: Setzt sich auch hier für Proust die Tendenz zum „ewigen Dritten“ fort, die wir bereits vom Deutschen Buchhandlungspreis kennen? „Mitnichten!“, wehrt Peter Kolling ab, „ein Wanderpokal lebt vom Ortswechsel, wir hatten bereits das Gefühl, er müsse mal raus hier.“ Raus war auch Peter Kolling selbst: er hatte sich am Tag zuvor die Pfötchen beim Fahrradsturz geschrappt und konnte keinen Teig kneten. Welch dramatische Woche für die Buchhandlung!

Der Siegerkuchen: Pflaumenkuchen mit Pistazien und Vanille

Bernie Wilmers Siegerkuchen: Pflaumenkuchen mit Pistazien und Vanille

Hinterlassen Sie einen Kommentar