Bildergebnis für Luchs buchpreisWas für ein Wochenende bei Proust:

am Donnerstag jubelten wir über die ZEIT mit ihrer halbseitigen tollen Rezension von Sarah Jägers soeben erschienenen Romandebüt „Nach vorn, nach Süden“ (Rowohlt Verlag), die verknüpft war mit der Ehrung von Sarahs Roman mit dem Luchs-Preis für Kinder- und Jugendliteratur im Monat März. Dieser wird monatlich von der ZEIT und Radio Bremen vergeben.
Hier geht es zum Audio-Beitrag von Reza Vafa bei Radio Bremen Zwei zum LUCHS-Preis im März

Am Donnerstag-Abend hatten wir die Verlegerin und Buchautorin Brigitte Ebersbach zu Gast, die ihr ganzes verlegerische Leben mit den wunderbaren und mutigen ‘neuen’ Frauen der 20/30er Jahre des letzten Jahrhunderts verbracht hat. Jetzt hat sie es abgeschlossen mit der Anthologie “AUFBRUCH DER FRAUEN. Die wilden Zwanzigerjahre”, die Texte von Helen Hessel, Erika Mann, Fritzi Massary bis zu Ruth Landshoff-Yorck enthält, und Romanauszüge von Irmgard Keun, Vicki Baum, Gabriele Tergit und anderen Autorinnen. Vor vollem Haus stellte sie uns diese Autorinnen höchst amüsant und kenntnisreich vor und las Auszüge aus deren literarischen Werken; einer der Höhepunkte: die Lesung von Brigitte Ebersbach und Beate Scherzer eines pointierten und hoch komischen Dialogs aus Käsebier erobert den Kurfürstendamm von Gabriele Tergit.

Am Freitag dann der Höhepunkt für Sarah: die Buchpremieren-Feier für ihr Roman-Debüt.
Die Buchhandlung platzte aus allen Nähten, die Autorin bewies, dass sie nicht nur gut schreiben, sondern auch großartig vorlesen kann – musikalisch einfühlsam begleitet von Sandra Busch. Das begeisterte Publikum, die Familie, die KollegInnen aus Verlagen und Buchhandlungen, das Literaturbüro Ruhr – alle machten dann das, was sie am liebsten tun: ausgiebig und ausgelassen feierten sie das Buch und seine Autorin, Entenarsch, Can, unseren Pavel und alle die anderen, vier Stunden lang!

Am Samstag schließlich legte der Deutschlandfunk nach: Sarahs „Nach vorn, nach Süden“ gelangte auf die Bestenliste „Die besten 7 im Monat März“. Herzlichen Glückwunsch!
Hier geht es zum Audio-Beitrag – dem Gespräch der Jurorin Christiane Raabe mit Ute Wegmann in der Dlf-Audiothek >>>

Und am Montag geht’s weiter:
Roswitha Budeus-Budde bespricht das Buch in der Süddeutschen Zeitung: “Rock ‘n Roll unterwegs”