Wolkenbruch mit Sauerbruch

Nicht nur das inspirierende Literatursortiment und die lustigen BuchhändlerInnen machen Proust zu einem besonderen Ort; der Duft der Akazien in der Akazienallee, der heftige sommerliche Wolkenbruch, den man hier als Gast staunend gerne draußen genießt, um hernach drinnen durchnässt, aber glücklich den köstlichen Erdbeer-Rhabarber-weiße-Schokolade-Kuchen zu kosten – das ist es doch, was Proust so liebenswert macht!
Anschließend geht es durch den warmen Sommerregen in die “Brücke”  in der Universität Essen, wo – mit nassen Haaren und im durchnässten Hemd – dem konzentrierten und interessierten Publikum das Buch “Die Staatsräte” vorgestellt wird, moderiert vom sachkundigen Tobias Korenke. Wenn dann auch noch viele Exemplare des eigenen Buchs verkauft werden, lächeln alle glücklich: unser Gast (“Es ist der schönste Ort aller meiner Lesungen!”), das Publikum und wir!
Herzlichen Dank, lieber Helmut Lethen, für den wunderbaren Abend, Ihre stoische Geduld angesichts unerwarteter Rahmenbedingungen und Ihre großartige Vorstellung der Physiognomie einer Diktatur in Gestalt der Herren Gründgens, Furtwängler, Sauerbruch und Schmitt. Wir garantieren hiermit Sonne für die Vorstellung Ihres nächsten Buches!