"...eine phantastische Buchhandlung!"
Tanguy Viel
, Autor /Frankreich

Willkommen zu unserer letzten Veranstaltung im ersten Halbjahr:

Juni 2016
Dienstag, 28. Juni 2016 | 20:00 Uhr - 21:30 Uhr

Guntram Vesper liest aus "Frohburg"
Moderation: Norbert Wehr

FROHBURG ist ohne Zweifel das opus magnum von Guntram Vesper, zugleich für den Autor der... mehr...

 


Wir danken unseren Gästen, die uns im ersten Halbjahr 2016 besucht haben:

 

Navid Kermani, Claus Leggewie, Kristian Lutze und Ingrid Domann mit John Burnside, Angela Steidele, Christian Rabhansl mit Mo Asumang, Jochen Oltmer und Andreas Tyrock, Tobias Amslinger und Norbert Lange, Claus Leggewie und Thomas Krüger, Jens Dirksen und Hubertus A. Janssen, Paul Ingendaay mit Edda Fischer, Christian Schlüter und Joachim Naboreit, Nino Haratischwili, Christian Rabhansl mit Uwe Krüger, Stefan Schulz und Andreas Tyrock, Barbara Köhler, Irene Kurka und Marko Kassl mit Marie T. Martin und Karin Haußmann, Mirjam Wiesemann mit Juan Allende-Blin und Prof. Thomas Günther, Walter Siebel mit Klaus Wermker, Tendai Huchu, György Dragomán, Boualem Sansal, Lutz van Dijk und Rita Schäfer, Christian Rabhansl mit Anja Banzhaf, Jan Grossarth und Jens Dirksen und - am 28.6. - Guntram Vesper.
Allen einen herzlichen Dank!

Und wir freuen uns auf diese und andere Gäste im zweiten Halbjahr 2016:

19.9.16.: "Wir machen das" mit Frank Goosen und Gästen //20.10. 2016: Jürgen Ritte // 26.10.16: Urs Mannhardt /Schweiz // 31.10.16: Meral Kureyshi /Schweiz // 8.11.16: Claus Leggewie und Walter Siebel //21.11.16: Mathias Enard /Frankreich //  u.v.m.

Tragen Sie sich in unseren E-Mail-Verteiler ein und Sie sind auch im zweiten Halbjahr 2016 immer bestens informiert!

Jetzt neu erschienen:

Ich heiße Erik Satie wie alle anderen auch

 

Der Pianist und Musikschriftsteller Tomas Bächli erklärt die Musik Saties am Klavier, denn Musik versteht man besser, wenn man sie hört. Daher ist das Buch als Multimedia-Projekt angelegt: Es wird von einer Website begleitet, auf der Videos, Audiofiles und Notenbeispiele den Buchtext in einer flexiblen Kombination ergänzen. In den Videos erläutert er Besonderheiten von Saties Kompositionen und spielt Klavierstücke, die im Buch angesprochen werden, siehe: ich-heisse-erik-satie.de.

Tomas Bächli betrachtet den legendären Komponisten allerdings auch unter anderen Aspekten – als Beteiligen an Filmproduktionen, als bildenden Künstler, als Messie. Dazu führte er Gespräche mit den Komponisten Juan Allende-Blin, Roland Moser und Klaus Linder, der Mediävistin Hildegard Elisabeth Keller, dem Philosophen Anselm Bühling, der Sängerin Eva Nievergelt und der sozialpsychiatrischen Betreuerin Silvia Vontobel. Sie berichten von ihren Erfahrungen mit Satie. Der Band erschien zu seinem 150. Geburtstag am 17. Mai 2016.

 

Tomas Bächli
Ich heiße Erik Satie wie alle anderen auch

Verbrecher Verlag, Broschur, 160 Seiten22,00 €

>>Ich bestelle<<

Vom Humor der Armen - David Grossmans neuer Roman.


Kann Humor Leben retten?

In David Grossmans neuem Roman bleibt diese Frage bis zuletzt unbeantwortet. Humor kann helfen, sicher,manchmal hat er auch heilende Kräfte, aber retten....

Die Geschichte des alternden Clowns Dovele zieht uns mitten hinein in den Wirkungskreis des Humors. Wie er uns hilft auch die tragischen Seiten des Lebens zu bewältigen, wie er uns aufbaut in Zeiten des Missmuts und der Lustlosigkeit und wie zerstörerisch er trotz allem sein kann. Dovele erzählt diese Geschichte selbst, sie ist seine eigene. Als Kind armer Leute aus der israelischen Provinz wächst er auf im Dunstkreis von Gewalt, Grobheit und stetem Kampf um Anerkennung. Doch er erfährt auch große Zartheit und Mitgefühl. Bis zu diesem einen Tag im Camp....

 

Erzählt anhand eines Auftritts dieses manischen Clowns ist diese Lebensgeschichte so beeindruckend kraftvoll und tragisch, dass sie einen so bald nicht mehr loslässt. Ein grandioser Abend im Varieté!



David Grossman 

Kommt ein Pferd in die Bar

Übersetzt aus dem Hebräischen von Anne Birkenhauer

Carl Hanser 2016, 251 Seiten, geb., € 19,90

 

>>Ich bestelle<<

Die alten Wege unserer Welt - Robert Macfarlane auf Spurensuche.


Robert Macfarlane folgt den alten Wegen - jenen Pfaden, Hohlstraßen, Fuhrten, Feld- und Seewegen, die seit der Antike die menschlichen Siedlungsräume miteinander verbinden und noch immer als unsichtbare Wegweiser unsere Bewegungen bestimmen.

Seine Reise führt von den englischen Kreidefelsen zu den einsamen Vogelinseln Schottlands, von den Kulturlandschaften Spaniens zu den Pilgerstraßen Palästinas und bis in den Himalaya. Er lauscht den Geschichten, die diese alten Wege noch immer erzählen, und den Stimmen derjenigen, denen er auf seinen Fußmärschen begegnet: Wanderern, Spaziergängern, Sinnsuchern und Mönchen.

Und er endeckt, das diese alten Pfade mehr sind als Möglichkeiten einen Raum zu durchmessen. Nach ihrer jahrhundertelangen Begehung sind sie vielmehr Treffpunkte unseres Denkens geworden, Autobahnen unseres Wissens und ein gegraphischer Komplex unserer Gefühle.


Aus der vielbeachteten Reihe Naturkunden kommt eines der schönsten Naturbücher des Jahres.
Zum Niederknien nach einer langen Wanderung!


Robert Macfarlane
Alte Wege
Herausgegeben von Judith Schalansky
Übersetzt aus dem Englischen von Andreas Jandl & Frank Sievers
Matthes & Seitz 2016, 346 Seiten, Softcover aus Leinen, € 32,-


>>Ich bestelle<<

            

                                              

Nach oben

Auf geht’s! der Himmel ist blau...

Liebe Freunde von Proust,

Der Sommer ist da, die Ferien nahen, bald geht’s in den wohlverdienten Urlaub.
Ob in die Berge, an den Strand, auf Rad- oder Städtetour oder auf dem heimischen Balkon – wenn eines fehlt, geht der Urlaub baden: Ferienlektüre!

Wir haben für Sie gelesen, und sand- und sonnentaugliches mit hohem Entspannungsfaktor ausgesucht. Das Schöne ist: sollte es dennoch regnen, wächst der Wirkungsgrad der Bücher proportional zur Dicke der Regentropfen!

Klicken Sie auf Ferienlektüre! , und schon kommen – ohne Wurm oder Virus! - 51 weitere gute Vorschäge zum Träumen, Entspannen und Nachdenken zu Ihnen.

Wir wünschen Ihnen einen erholsamen Urlaub!

Amazon war gestern!

Lassen Sie den "Klick" in Ihrer Region:
schnell, bequem und sicher über unseren Online-Shop bestellen: wir liefern per Post zu Ihnen nach Hause, wahlweise können Sie Ihre Bestellung am nächsten Tag aber auch bei Proust selbst abholen - denn wir lieben das direkte Gespräch mit Ihnen!

Zum Online-Shop

Jetzt frisch eingetroffen - unsere besonderen Tipps

Neue Romane

Neue Zeitdiagnosen

Neue CDs

Andere über uns

Proust in der Presse:

Neue Beiträge >>>

Kürzlich bei proust zu Gast...

Auf Du und Du mit der Kultur

"Proust macht glücklich!": Wir informieren Sie regelmässig über unsere Veranstaltungen, über lesenswerte neue Bücher und CD-Novitäten aus dem Klassik- und Jazzbereich.

>>> Proust-Newsletter abonnieren!

proust

Akazienallee /
Am Handelshof 1
(im Allianzhaus)
45127 Essen
Tel. 02 01 - 8 39 68 40
Fax 02 01 - 8 39 68 41
info@buchhandlung-proust.de

Öffnungszeiten

Mo - Fr:

10.00 - 20.00 h

Sa:

10.00 - 16.00 h

Nov + Dez:

10.00 - 20.00 h