Ein Fest der Literatur –

Unsere Weihnachtsempfehlungen

 

Paul McCartneys autobiographischer Band „Lyrics“Paul McCartney
Lyrics
1956 bis heute
Deutsche Ausgabe

In diesem außergewöhnlichen Buch betrachtet Paul McCartney sein Leben und sein Werk im Prisma von 154 eigenen Songs. In alphabetischer Reihenfolge angeordnet, bilden diese Songs von den frühesten musikalischen Gehversuchen über Klassiker der Popgeschichte wie „Hey Jude“, „Yesterday“ oder „Let it Be“ bis hin zu jüngsten Kompositionen ein autobiografisches Kaleidoskop, in dem McCartney die Entstehungsgeschichten seiner Songs schildert, Menschen und Orte, die ihn beeinflusst haben, und was er heute über seine Lieder denkt. Auf diese Weise – ein Leben in Songs – ist ein vollkommen einzigartiges Musiker-Memoir entstanden, das Paul McCartneys Stimme und Persönlichkeit auf jeder Seite spürbar werden lässt. Bislang unbekannte Schätze aus McCartneys Privatarchiv – Skizzen, Briefe und vor allem Fotografien – machen „Lyrics“ auch optisch zu einem einmaligen Dokument über einen der erfolgreichsten Musiker des 20. Jahrhunderts. 

Übersetzt von Conny Lösch
Beck, 2 Bde. im Schuber, geb, 912 Seiten, € 78,00

JETZT BESTELLEN
 

 

 

FotogalerieBarack Obama, Bruce Springsteen
Renegades
Born in the USA
Träume – Mythen – Musik

Zwei langjährige Freunde im vertrauten, eindringlichen Gespräch – über das Leben, die Musik und ihre anhaltend zwiespältige Liebe zu Amerika mit all seinen Herausforderungen und Widersprüchen. Die exklusiv und besonders gestaltete Erweiterung des erfolgreichen Higher Ground Podcasts mit über 350 Fotografien, exklusiven Zusatzinhalten und noch nie zuvor gesehenem Archivmaterial.
»Renegades: Born in the USA« ist ein sehr persönlicher, aufschlussreicher und unterhaltsamer Dialog zwischen Ex-Präsident Barack Obama und der Rocklegende Bruce Springsteen. Die beiden erörtern alle möglichen Themen – über ihre Herkunft und die entscheidenden Momente ihres Lebens, über Familie und Vaterschaft bis hin zur polarisierenden Politik ihres Landes und der wachsenden Kluft zwischen dem amerikanischen Traum und der amerikanischen Realität. Das mit zahlreichen Farbfotografien und seltenem Archivmaterial gestaltete Buch ist ein fesselndes und wunderbar illustriertes Porträt zweier Außenseiter – der eine Schwarz, der andere weiß -, die, wie es im Titel »Renegades« anklingt, ihren ganz eigenen, unkonventionellen Weg gefunden haben, ihre persönliche Suche nach Sinn, Identität und Gemeinschaft mit der amerikanischen Erzählung zu verbinden.

Mit 350 Farbabbildungen.
Übersetzt von Stephan Kleiner und Henriette Zeltner-Shane
Penguin, geb., Großformat, 315 Seiten
€ 42,00

JETZT BESTELLEN

 

 

STEFAN MOSES - DIE ZEIT DER FRAUENChristoph Stölzl
Stefan Moses: Die Zeit der Frauen

Von Ingeborg Bachmann über Mary Wigman, Meret Oppenheim und Romy Schneider bis hin zu unbekannten Frauen der Zeitgeschichte

Mit seinem feinen Gespür für Eigenheiten, seinem unvergleichlichen Humor und seinem großen Können setzt Stefan Moses den Frauen ein Denkmal der Unabhängigkeit und Schönheit. Er fotografierte würdevolle, kluge, eigensinnige und hochbegabte alte Damen, vor allem jene, die die Nazi Diktatur überlebt hatten, mit der gleichen Begeisterung wie die begabten schönen, jungen Frauen. Diese Frauen, von denen heute einige zu Unrecht vergessen sind, haben das kulturelle und gesellschaftliche Leben Deutschlands in den 1950er-1990er Jahren nachhaltig geprägt. Stefan Moses Frauen-Bilder sind Zeitreise, Würdigung und Einladung zur Wieder- wie Neuentdeckung zugleich. Sie anzuschauen, ist ein Genuss. 

Sandmann, geb., Großformat, 187 Seiten
€ 58,00

JETZT BESTELLEN

 

 


Der besondere Proust-Geschenktipp:
Das individuelle Bücher-Abo!

Sie schenken einer Person Ihrer Wahl für ein Jahr monatlich ein Buch.
So einfach die Idee, so vielfältig die Möglichkeiten, das Abo zu gestalten, zum Beispiel:

– die Bücherüberraschung – ausgewählt von dem/der  Buchhändler:in, ganz  nach Vorlieben des/der zu Beschenkenden. Jeden Monat eine Buchüberraschung
(12 Bücher)
oder
signierte literarische Bücher /Sachbücher von Autoren und Autorinnen aus unserem vielfältigen Veranstaltungsprogramm (10 Bücher)

Für mehr Informationen zu Konditionen und Gestaltung Ihres individuellen Bücher-Abos kontaktieren Sie uns bitte:
Tel: 0201.8396840 (Sarah Jäger)


 

 

Das Eis-SchlossTarjei Vesaas
Das Eis-Schloss
Roman

„Unter dem Eis kam der Fluss hervor, tiefschwarz, nahm Fahrt auf, nahm alles mit, was lose war.“
Tarjei Vesaas (1897-1970) schuf mit Das Eis-Schloss einen dichten Roman, der sich unvergesslich ins Gedächtnis brennt. Darin erzählt er die Geschichte von zwei elfjährigen Mädchen: Siss und Unn. Neben dieser berührenden Geschichte ist es vor allem die Sprache, die uns Lesende in den Roman hinein- und zu den Figuren hinzieht und unseren Atem stocken lässt. In der Übersetzung von Hinrich Schmidt-Henkel funkeln die Sätze wie in Eis gekratzt.

Aus dem Norwegischen von Hinrich Schmidt-Henkel
dtv, kt., 199 Seiten, € 12,00

JETZT BESTELLEN

 

 

SapiensYuval Noah Harari
Sapiens
Die Falle

„Sapiens“ kehrt zurück: Die Graphic Novel zu Yuval Noah Hararis Weltbestseller „Eine kurze Geschichte der Menschheit“ geht nach dem großen Erfolg des ersten Bandes in die zweite Staffel. Im ersten Band schwangen sich die frühen Sapiens zu Herren der Welt auf. Im zweiten Band werden sie von einem völlig unscheinbaren Lebewesen aufs Kreuz gelegt. Wer das war? Das erfahren Sie in „Sapiens: Die Falle“. 

Illustriert von Daniel Casanave
Übersetzt von Andreas Wirthensohn
Beck, geb., 252 Seiten, € 25,00

JETZT BESTELLEN

 

 

ErdoganCan Dündar / Mohamed Anwar
Erdoğan

Mit der gezeichneten Biografie von Recep Tayyip Erdoğan legen der Journalist Can Dündar und der Zeichner Mohamed Anwar einen Meilenstein der Graphic-Novel-Literatur.
Für jeden Menschen wird klar, wie der türkische Präsident Erdoğan den Berg der Macht bestieg, was seine Interessen sind und wie er sie verfolgt. Die Entwicklungen in der heutigen Türkei werden nachvollziehbar, die Herausforderungen der türkischen Gesellschaft und die Schwierigkeiten im Umgang mit einem autoritären Machthaber, der sich in den Augen des italienischen Ministerpräsidenten, Mario Draghi, zu einem Diktator wandelte.
Das Buch erklärt, es verurteilt nicht. Es ist ein Beitrag zur Aufklärung über die politische Türkei. Das Werk überrascht, fasziniert und ernüchtert.

Übersetzt von Sabine Adatepe
Correctiv, geb., 320 Seiten, € 25,00

Jetzt bestellen

 

 

Die Nadeln des AufstandsKaterina Schiná
Die Nadeln des Aufstands
Eine Kulturgeschichte des Strickens.

Als Katerina Schiná (Jahrgang 1956) in den siebziger und achtziger Jahren ihre Leidenschaft fürs Stricken entdeckte und auslebte, rümpften die griechischen Linken und Feministinnen die Nase. Stricken galt als reaktionär und frauenfeindlich. (Ganz anders in Deutschland, wo die Männer damals nadelklappernd in Germanistikvorlesungen saßen). Schiná hielt unbeirrt am Strickzeug fest, entdeckte in dieser handwerklichen Praxis einen Kern der Selbstermächtigung („Ich trage, was ich will, ein Einzelstück, mein Pullover bin ich“), stieß auf Anna Zilboorgs Knitting for Anarchists. Dieser individuelle, autobiografische Ansatz bildet den Auftakt ihrer Kultur- und Sozialgeschichte des Strickens.

In der Folge wendet sie sich mit großem Kenntnisreichtum und immer aufs Neue aufblitzendem Humor unterschiedlichsten Facetten ihres Gegenstands zu, zieht den großen Bogen zu künstlerischen und politischen Bewegungen, beschreibt gesellschaftliche Trends und historische Ereignisse. Das Stricken erscheint hier auch in seinen Verbindungen zu Mythos, Psychologie, Feminismus, Musik, Poesie, Mathematik oder Ökologie.

Ausgezeichnet mit dem Griechischen Staatspreis für Essay und Sachbuch (2015)
Aus dem Griechischen übersetzt von Doris Wille. Mit zahlreichen farbigen Abbildungen
Edition CONVERSO, geb., 214 Seiten, € 25,00

Jetzt bestellen

 

 

Ein besonderer Gedichtband

Jürgen Partenheimer
One Hundred Poets
Prosastücke
Mit einem Nachwort von John Burnside
Umschlag: Jürgen Partenheimer
Fadengeheftete französische Broschur
Golden Luft, 44 Seiten, 17 Abbildungen, € 23,00

Ausgangspunkt der Werkgruppe „One Hundred Poets“ von Jürgen Partenheimer ist die persönliche Auswahl des Künstlers von 100 Autorinnen und Autoren unterschiedlicher Kulturen und Zeiten, die seine besondere Beziehung zur Lyrik ausdrückt. Es ist der subjektive Impuls für jedes einzelne Gedicht, der sich als wesensverwandte Empfindung im Bild mitteilt.

Der vorliegende Band umfasst 16 Gedichte von 16 Lyrikerinnen aus 12 Ländern, zum Teil als deutsche Erstveröffentlichung, die Jürgen Partenheimer für diese Publikation aus „One Hundred Poets“ ausgewählt hat.

Zweisprachige Ausgabe mit Gedichten von Elizabeth Bishop, Emily Dickinson, Elizabeth Barrett Browning, Ingeborg Bachmann, Anne Carson, Anja Kampmann, Alice Oswald, Clara Janés, Sophia de Mello Breyner Andresen, Janet Frame, Lucie Brock-Broido, Lebogang Mashile, Gonca Özmen, Sappho, Alison Croggon, Anne Sexton.

Jetzt bestellen

 

 

 

Nach dem großen Erfolg von »Die verlorenen Wörter«: ein verwunschen schönes Familienbuch, ein Vademecum zur Vergegenwärtigung der Schönheit der Natur.
Dieser Band versammelt die »Zaubersprüche« Robert Macfarlanes: Beschwörungen, Schutz- und Abwehrzauber, Segenssprüche, Wiegenlieder und Zungenbrecher, lauter verwunschene Worte, die eine Schleiereule, einen Fuchs oder ganze Wälder in unsere Wahrnehmung zu zaubern vermögen – und damit jene Wesen herbeirufen, mit denen wir, oft ohne es zu wissen, unseren Lebensraum teilen. So wird es möglich, mit Schwalben durch die Lüfte zu schießen, einer Robbe ins Meer zu folgen, mit Eulenohren zu hören und mit den Augen einer Eiche den Wald zu schauen. Und wer sich darauf einlässt, darf vielleicht sogar erleben, wie ganze Mottenschwärme aus den Seiten aufsteigen.

Illustriert von Jackie Morris
Übersetzt von Daniela Seel
Matthes & Seitz, geb.,  120 Seiten, € 22,00

Jetzt bestellen

 

 

MitteVolker Kutscher
Mitte
Illustriert von Kat Menschik

Für Fans von Volker Kutschers weltberühmten Krimis um Kommissar Gereon Rath.
Das Buch Mitte knüpft unmittelbar an die dramatischen Ereignisse des letzten Kutscher-Krimis Olympia an. Die außergewöhnlich spannende Erzählung wurde eigens für die Reihe von Kat Menschik geschrieben.
Im Zentrum des Buches steht eine der drei zentralen Figuren aus dem Kutscher-Kosmos: Fritze Thormann – Charly und Gereon Raths Pflegesohn. Der 15-jährige wollte als Ehrendienstler der HJ auf der Olympiade 1936 vor allem seinem Läuferidol Jesse Owens nahe sein. Doch wurde er zu seinem Unglück zufällig Zeuge eines Selbstmords, dessen Umstände mehr als fragwürdig waren. Während die Polizei ihm nicht glaubt, ist die Gestapo schon auf der Spur des unliebsamen Zeugen. Dem Jungen bleibt nichts übrig, als zu fliehen und mit gefälschtem Pass beim Kohlehandel Kleinfeldt in Berlin-Mitte unterzutauchen. Aus seinem Versteck heraus versucht Fritz Kontakt zu Charly und Gereon Rath aufzunehmen, von deren dramatischen Schicksal er noch gar nichts weiß. Und auch seiner ebenfalls untergetauchten jüdischen Freundin Hannah schreibt Fritz über ein Postfach. Doch nicht nur die Gestapo fahndet nach ihm … Die Situation ist alles andere als harmlos.

Galiani, Verlag, geb., 119 Seiten, € 20,00

Jetzt bestellen

 

 

Tobias Keiling, Heidi Liedke
Faultiere
Ein Portrait

Alles an diesem Tier scheint ein Statement zu sein: Es verbringt die meiste Zeit seines Lebens hängend in Bäumen, ist mit seinem von grünlichen Algen bewohnten Fell im Blätterwald kaum auszumachen und führt alles Lebensnotwendige so langsam aus, dass es im Menschen immer wieder krasse Ablehnung provoziert hat. Faul sei es, behauptet sein Name in etlichen europäischen Sprachen, »hässlich«, urteilt Hegel, »mangelhaft« Buffon. Wie kaum ein anderes Tier der sogenannten Neuen Welt bringt es Kategorien durcheinander und scheint darüber – mit durchaus menschenähnlichem Antlitz – fortwährend zu lächeln. Erst die Gegenwart findet im Faultier das Sinnbild für ein entschleunigtes Leben und für Kapitalismuskritik.

Illustriert von Falk Nordmann
Herausgegeben von Judith Schalansky
Matthes & Seitz Verlag, geb., 143 Seiten, € 20,00

Jetzt bestellen

 

 

Every (deutsche Ausgabe)Dave Eggers
Every
Roman

Nach Der Circle legt Dave Eggers mit »Every« eine rasante Fortschreibung seines Weltbestsellers vor – ein hochbrisanter Thriller
Der Circle ist die größte Suchmaschine gepaart mit dem größten Social-Media-Anbieter der Welt. Eine Fusion mit dem erfolgreichsten Onlineversandhaus brachte das reichste und gefährlichste – und seltsamerweise auch beliebteste – Monopol aller Zeiten hervor: Every.
Delaney Wells ist »die Neue« bei Every und nicht gerade das, was man erwarten würde in einem Tech-Unternehmen. Als ehemalige Försterin und unerschütterliche Technikskeptikerin bahnt sie sich heimlich ihren Weg, mit nur einem Ziel vor Augen: die Firma von innen heraus zu zerschlagen. Zusammen mit ihrem Kollegen, dem nicht gerade ehrgeizigen Wes Kavakian, sucht sie nach den Schwachstellen von Every und hofft, die Menschheit von der allumfassenden Überwachung und der emojigesteuerten Infantilisierung zu befreien. Aber will die Menschheit überhaupt, wofür Delaney kämpft? Will die Menschheit wirklich frei sein?

Übersetzt von Klaus Timmermann und Ulrike Wasel
Kiepenheuer & Witsch, geb., 577 Seiten, € 25,00

Jetzt bestellen

 

 


Der besondere Proust-Geschenktipp:

Deutschland – Kultur und Landschaft

Reisebibel, Geschichtsatlas, Bilderbuch, Heimatkunde und Lexikon in einem:
Das hochwertig gedruckte, dreiteilige Kompendium „Deutschland – Kultur und Landschaft“ stellt einen in dieser Form einmaligen Querschnitt unseres Landes vor: Auf 2112 Seiten führen die Bände „Der Norden“, „Die Mitte“ und „Der Süden“ mit rund 4000 Artikeln und ca. 6.000 Abbildungen durch 63 Regionen und Städte.
Durch ihre einzigartige Informationsdichte, facettenreiche Themenvielfalt und abwechslungsreiche Gestaltung bieten die drei Bücher umfassende Wissensvermittlung und seriöse Unterhaltung für alle Generationen.
Ein zeitloses Werk für und über Deutschland. Und alle, die hier leben.

Deutschland – Das Video >>>         

Dieses wahrhaft monumentale Werk dokumentiert das Kulturerbe Deutschland in spektakulärer Präsentation. Da ist zunächst die Natur in atemberaubender Schönheit. Ein Potpourri von Bildern, die in Qualität und Größe eher eine Kalender- denn eine Buchanmutung haben. Gezeigt werden Wattenmeer, waldreiche Mittelgebirge, und malerische Flussläufe. Eingefügt sind über einhundert Bestimmungskapitel mit über tausend Abbildungen der reichen Flora und Fauna. Den mikroskopisch präzisen Aufnahmen sind oft historische Farbtafeln aus dem 19. Jahrhundert in modernster Wiedergabetechnik gegenübergestellt.
Die Reise setzt sich fort durch über 2.000 Jahre alte Städte und Siedlungskultur. Großartige Architekturfotografien reihen sich an Stadtkarten, Luftaufnahmen ergänzt um unterhaltsame Bilder und Anekdoten aus dem urbanen Leben. Zu sehen sind sowohl die historischen Bauten, als auch die bedeutenden Zeugnisse der Industriearchitektur. Dazu gesellen sich Fotos von Volksfesten, Parks und Unternehmen, aber auch von zahlreichen regionalen kulinarischen Spezialitäten. Und damit die Unterhaltung nicht zu kurz kommt wurden auch die Geschichte des Films, der Werbung, des Sports und des Humors nicht ausgelassen. Am Ende des dritten Bandes findet sich ein ausführlicher deutscher Geschichtsatlas.

Alle 3 Bände:  zus. € 99,95  

Ein wunderbares Weihnachtsgeschenk für Menschen jeden Alters!

Daniel Kiecol, Detlev Arens, Thomas Hauffe (Hg.)
Deutschland – Kultur und Landschaft

Könemann Verlag
3 Bände mit Schutzumschlag
2112 Seiten
Format 28 x 34 cm
Preis: 99,95 Euro
gültig bis 31.01.2022, ab 01.02.2022 dann 128,00 Euro

JETZT BESTELLEN

 


 

 

Blaue FrauDeutscher Buchpreis 2021
Antje Rávik Strubel

Blaue Frau
Roman

Adina wuchs als letzter Teenager ihres Dorfs im tschechischen Riesengebirge auf und sehnte sich schon als Kind in die Ferne. Mit ihr greift Antje Rávik Strubel eine Figur aus ihrem frühen Roman »Unter Schnee« wieder auf. Nun ist Adina 20 Jahre alt und lernt bei einem Sprachkurs in Berlin die Fotografin Rickie kennen, die ihr ein Praktikum in einem neu entstehenden Kulturhaus in der Uckermark vermittelt. Unsichtbar gemacht von einem sexuellen Übergriff, den keiner ernst nimmt, strandet Adina nach einer Irrfahrt in Helsinki. Im Hotel, in dem sie schwarzarbeitet, begegnet sie dem estnischen Professor Leonides, Abgeordneter der EU, der sich in sie verliebt. Während er sich für die Menschenrechte stark macht, sucht Adina einen Ausweg aus dem inneren Exil.
»Blaue Frau« erzählt aufwühlend von den ungleichen Voraussetzungen der Liebe, den Abgründen Europas und davon, wie wir das Ungeheuerliche zur Normalität machen.

FISCHER, geb.,  428 Seiten, € 24,00

Jetzt Bestellen

 

 

Ein von Schatten begrenzter Raum

Suhrkamp, geb.,  762 Seiten, € 28,00

Jetzt bestellen

 

 

Welten auseinanderJulia Frank
Welten auseinander
Roman

Das Mädchen wird in Ostberlin geboren. Julia ist acht, als ihre Mutter sie und die Schwestern in den Westen, erst ins Notaufnahmelager Marienfelde und dann nach Schleswig-Holstein mitnimmt. In dem chaotischen Bauernhaus kann die Dreizehnjährige nicht länger bleiben und zieht aus, nach Westberlin. Neben der Sozialhilfe verdient die Schülerin Geld mit Putzen, sie lernt ihren Vater kennen und verliert ihn unmittelbar, macht ihr Abitur und begegnet Stephan, ihrer großen Liebe. Wenn sie sich erinnert, ist es Gegenwart.

»Welten auseinander« ist Julia Francks bewegende Erzählung einer ungewöhnlichen Jugend voller Brüche und Unsicherheiten; ein schmerzhaft-schönes Buch der Selbstbehauptung, das von Scham und Trauer so genau erzählt wie von Tod und Liebe. Schreiben und Literatur erweisen sich als Instrumente des Bleibens, vorerst.

FISCHER, geb., 368 Seiten, € 23,00

Jetzt bestellen

 

 

Überleben

Tsitsi Dangarembga
Überleben
Roman

Preisgekrönter Roman über den Überlebenskampf von Frauen in der postkolonialen Gesellschaft in Simbabwe.

Als Tambudzai beginnt, den finanziellen und sozialen Status wiederherzustellen, für den sie ihre Jugend über hart gearbeitet hatte, ahnt sie noch nicht, dass jeder vermeintlich harmlose Schritt, den sie macht, sie letztlich um die Würde ihrer Familie und ihrer Gemeinschaft bringen wird. Sie lebt in einer heruntergekommenen Jugendherberge in der Innenstadt von Harare und macht sich nach der Aufgabe eines perspektivlosen Jobs Sorgen um ihre Zukunft . Der schmerzhafte Kontrast zwischen der Zukunft , die sie sich vorgestellt hatte und ihrer Alltagsrealität treibt sie in die Verzweiflung und an einen Wendepunkt.
Dieser eindrucksvolle und psychologisch aufgeladene Roman der bekanntesten Autorin Simbabwes zeigt, wie toxisch die Kombination von Kolonialismus und Kapitalismus nach wie vor ist.

Übersetzt von Anette Grube
Orlanda, kt., 371 Seiten, € 24,00

Jetzt bestellen

 

 

Der Geist von Tiger Bay

Nadifa Mohamed erzählt in diesem aufwühlenden Roman die wahre Geschichte des Somaliers Mahmood Mattan, die – beinahe 70 Jahre später – von trauriger Aktualität ist. Mit „Der Geist von Tiger Bay“ legt die Autorin abermals das Buch zur Stunde vor.
1952, Jahre nach seiner Ankunft in Großbritannien, ist Mahmood Mattan längst fester Bestandteil von Tiger Bay, dem berüchtigten Hafengebiet von Cardiff. Er ist verheiratet, hat drei Kinder und hält sich und seine Familie mit wechselnden Jobs über Wasser. Doch als eine Ladenbesitzerin brutal ermordet wird, richten sich plötzlich alle Augen auf Mahmood. Er weiß um seine Unschuld und ist davon überzeugt, in einem Land zu leben, in dem Gerechtigkeit waltet. Aber die Aussicht auf Freiheit scheint zunehmend zu schwinden, und plötzlich begreift Mahmood: Er steht nicht nur in einem Kampf gegen rassistische Vorurteile und einen unmenschlichen Staat – er steht in einem Kampf um sein Leben. Im Schatten des Galgens begreift er, dass die Wahrheit nicht ausreichen wird, um ihn zu retten.

Übersetzt von Susann Urban
Beck, geb.,  367 Seiten, € 24,00

Jetzt bestellen

 

 

Wind und WolkenlichtLewis Grassic Gibbon
Wind und Wolkenlicht
Roman

Lewis Grassic Gibbon (1901-1935) schrieb mit »Wind und Wolkenlicht« die Geschichte von Chris Guthrie aus „Lied vom Abendrot“ (Guggolz, 400 Seiten, € 26,00) fort.
Vor dem Hintergrund des gescheiterten Generalstreiks 1926 zeichnet Lewis Grassic Gibbon mit liebevoller, oft harscher Komik das Bild einer Gesellschaft im Netz von tradierten Privilegien und Unterdrückung. Die ungewöhnliche kollektive Erzählstimme treibt den Fluss der Geschichte voran und schaut den Figuren in die Köpfe. Klatsch, Gerüchte und persönliche Animositäten bestimmen in rhythmischen Satzketten, im Original teilweise im schottischen Dialekt, das Miteinander und stellen vor allem eines in Frage: historische Wahrheit. Esther Kinsky bietet in ihrer prachtvollen, vielstimmigen Übersetzung Klänge, Farben, Derbheiten und zarte Schönheiten des Deutschen auf, von denen wir gar nicht wussten. Es ist diese überwältigende, reiche Sprache, die im Roman die sozialen und politischen Spannungen einer Gesellschaft im Wandel überwindet.

Übersetzt von Esther Kinsky
Guggolz Verlag, geb., 340 Seiten, € 26,00

Jetzt bestellen

 

 

Biografisches & Autobiografisches

 

Wolfgang Schivelbusch blickt auf die Zeiten seines Lebens zurück und formt daraus zugleich eine kulturgeschichtliche Biographie der Bundesrepublik. Ein Leben, das durchweg in Beziehung zu den USA gestanden hat: die GIs im Frankfurter Freibad, denen er als Kind bewundernd gegenüberstand, die Studentenrevolte und sein Aufbruch in das gritty New York von 1970 und das intellektuelle Leben dort, der Blick aus seiner Wohnung auf das World Trade Center bis zur Rückkehr nach Deutschland.
Schivelbusch bringt in diesem Buch die Themen zusammen, die ihn sein Leben lang beschäftigt haben: die Beziehung von Geist und Macht, die Kultur der Niederlage, Physiologie und Konsumtion. Als melancholisch-distanzierter Zeitzeuge beschreibt er den Weg aus der Eindeutigkeit der Nachkriegszeit zum existenziellen Unbehagen der Gegenwart auf beiden Seiten des Atlantiks. Das Buch ist Autobiographie und Zeitdiagnostik in einem.

Rowohlt Verlag, geb., 336 Seiten, € 26,00

Jetzt bestellen

 

 

Übersetzt von Norbert Juraschit und, Elke Link
Penguin, geb., 416 Seiten, € 38,00

Jetzt bestellen

 

 

Am 4. Juli 1939 kann Helga Aichinger 17-jährig mit einem der letzten Kindertransporte nach England emigrieren, ihre Zwillingsschwester Ilse und ihre jüdischen Verwandten bleiben in Wien zurück. Am Tag der Trennung scheint die baldige Wiedervereinigung der Zwillinge nur noch eine Frage der Zeit zu sein, doch aufgrund des Kriegsausbruchs vergehen mehr als acht Jahre bis zum Wiedersehen in London.
Der während der Jahre der Trennung geführte Briefwechsel ist ein berührendes Zeugnis der Hoffnungen und des Leids der einander vermissenden Zwillinge. Helga Aichingers Briefe aus den ersten Monaten bieten ein lebendiges Bild des Schicksals einer Jugendlichen im Exil. Von Ilse Aichinger erfährt man vor allem in den Nachkriegsbriefen viel über ihre Arbeit am Roman „Die größere Hoffnung“, spürt aber auch am Ton der Briefe selbst, wie sie sich zur Schriftstellerin entwickelt. Die wenigen, kurzen Mitteilungen von maximal 25 Wörtern, die während des Krieges durch das Rote Kreuz übermittelt wurden, zeigen eindringlich, was Krieg und Vertreibung für Familien bedeuten.

Herausgegeben von Nikola Herweg
Edition Korrespondenzen, geb., 377 Seiten, € 28,00

Jetzt bestellen

 

 

„Ist dieses Buch ein Theaterroman? Natürlich, aber weit mehr! Ist dieses Buch ein Liebesroman? Auch das. Ist dieses Buch ein Tagebuch, eine Komödie, eine Tragödie? All das.“ Joachim Meyerhoff.

Klaus Pohl erzählt von der Entstehung eines wirklich großen Kunstwerks, der denkwürdigen Hamlet-Inszenierung des Starregisseurs Peter Zadek aus dem Jahr 1999 mit der Schauspielerin Angela Winkler als Hamlet. Mit zu diesem kleinen Wunder hat sicher beigetragen, dass der Autor Klaus Pohl als Schauspieler in der Rolle des Horatio selbst Teil der Inszenierung war und so an den monatelangen Probenarbeiten in Straßburg teilgenommen hat.

Dabei erlebt er ein Abenteuer nach dem anderen, heftige Kämpfe und zarte Liebesgeschichten, Wut und Hingabe, Konkurrenz und Freundschaft, Hysterie und Selbstzweifel, Tragödien und Komödien und am Ende das unvergleichliche Glück des Entdeckens und Gelingens. Und dies nicht nur auf der Probebühne, sondern im Leben aller Beteiligten vom Regie-Zampano bis zum Bühnenbildner und der Souffleurin …
Zugleich ist Klaus Pohls Roman dieser Inszenierung nicht nur ein kulturhistorisches Dokument, sondern selbst ein poetisches Kunststück voller überraschender Wendungen und intimer Portraits.

Galiani, geb., 288 Seiten, € 23,00

Jetzt bestellen

 

 

Angela Merkel

Mit Angela Merkel zog 2005 erstmals eine Frau und ehemalige Bürgerin der DDR ins Kanzleramt ein. Aus „Kohls Mädchen“, der Ministerin und Generalsekretärin der CDU, wurde die beliebteste deutsche Politikerin und eine der mächtigsten Frauen der Welt. Ralph Bollmann zeichnet in seiner grundlegenden Biografie den Lebensweg Merkels nach und erzählt mit kritischer Sympathie die Geschichte ihrer Kanzlerschaft, die von der Finanzkrise über die Flüchtlingskrise bis zur Covid 19-Pandemie enorme Anforderungen an sie stellen sollte. Sein glänzend geschriebenes Buch zeigt uns eine außergewöhnliche Frau im Zentrum der Macht, deren Politik ein ganzes Zeitalter entscheidend geprägt hat; die Biografie von Ralph Bollmann ist nicht nur ein fesselndes Lesevergnügen, sondern auch eine eindrucksvolle Geschichte Deutschlands und Europas seit der Wende.

Beck, geb., 800 Seiten, € 29,95

Jetzt bestellen

 

 


Der besondere Proust-Geschenktipp:

Die Zeichnungen

Franz Kafka: Die Zeichnungen
Mit 229 farbigen Abbildungen. Leinen.
Herausgegeben von Andreas Kilcher
Beck, Ln., 368 Seiten, € 45,00

Erst 2019 tauchten über 100 Zeichnungen von Franz Kafka auf, die jahrzehntelang in einem Zürcher Banksafe unter Verschluss gehalten wurden: eine Sensation. Denn bislang kannte man nur wenige Zeichnungen des weltberühmten Schriftstellers. Es sind Bilder von kaum zu widerstehender Anziehungskraft. Kafkas künstlerische Ambitionen und sein außergewöhnliches Talent lassen sich erst mit den neuen Funden ermessen. Hier werden sie erstmals, zusammen mit den schon bekannten Blättern, veröffentlicht.

Vor allem in seinen frühen Jahren, zwischen 1901 und 1907, hat Kafka intensiv gezeichnet. Ein ganzes Heft mit Zeichnungen ist jetzt neben Dutzenden von Einzelblättern zu Tage getreten. Es sind fragile, haltlose und zugleich rätselhaft-faszinierende Gestalten, die einem hier begegnen. Kafkas Zeichnungen kippen vom Realistischen ins Phantastische, ins Groteske, manchmal auch Unheimliche oder Karnevaleske. Zusammen machen sie einen zweiten Kafka neben dem Schriftsteller sichtbar. In diesem Band mit seinen brillanten Reproduktionen und erhellenden Erläuterungen ist er zum ersten Mal vollständig zu entdecken.

Wissenschaftlich erschlossen von Andreas Kilcher, Pavel Schmidt und Judith Butler
Erstklassige Reproduktionen und eine besonders schöne Ausstattung:
Zwei Lesebändchen – Hochwertiger Leinenband – Format 21 x 29 cm – 368 Seiten
mit 229 farbigen Abbildungen.
Fast alle Zeichnungen in Originalgröße.

Jetzt bestellen

 


 

 

Zum Denken und Nachdenken

 

Jetzt bestellen

 

 

Krise der WahrheitPeter Trawny
Die Krise der Wahrheit

Was ist wahr, was falsch? Aus philosophischer Sicht erklärt Peter Trawny die gegenwärtige Krise der Wahrheit.
Es tobt eine Riesenschlacht um die Wahrheit: Fake News, Alternative Fakten, Verschwörungstheorien, Lügenpresse, Great Reset, Geschichtsklitterung, postfaktisches Zeitalter – die Situation ist unübersichtlich. Gibt es einen gefährlichen Anschlag auf die Wirklichkeit, eine Krise der Wahrheit?
Peter Trawny meint: Nein. Was wir heute erleben, ist nichts anderes als das, was Wahrheit von Anfang an ist: eine Krise. Denn was ist eine Krise? Eine Entscheidung auf Leben oder Tod. Und genau das ist die Wahrheit: eine Macht, die unser Leben in vielen Bereichen bestimmt. Folglich durchdenkt Trawny die Rolle der Wahrheit auf den Feldern Medien, Politik, Öffentlichkeit, Kunst, Geschlecht. Denn es geht nicht ohne Wahrheit: Wir sind Wahrheitswesen durch und durch, unser Leben steht und fällt im Licht und im Schatten der Wahrheit. Mit ihr entscheidet sich, was ich denke und wer ich bin.

Fischer, geb., 254 Seiten, € 23,00

Jetzt bestellen

 

 

Nachruf auf mich selbst.Harald Welzer
Nachruf auf mich selbst
Die Kultur des Aufhörens

Harald Welzer stellt fest, dass unsere Kultur kein Konzept vom Aufhören hat. Deshalb baut sie Autobahnen und Flughäfen für Zukünfte, in denen es keine Autos und Flughäfen mehr geben wird. Und sie versucht, unsere Zukunftsprobleme durch Optimierung zu lösen, obwohl ein optimiertes Falsches immer noch falsch ist. Damit verbaut sie viele Möglichkeiten, das Leben durch Weglassen und Aufhören besser zu machen. Diese Kultur hat den Tod genauso zur Privatangelegenheit gemacht, wie sie die Begrenztheit der Erde verbissen ignoriert.
Welzer zeigt in einer Montage aus wissenschaftlichen Befunden, psychologischen Einsichten und persönlichen Geschichten, wie man aus den Absurditäten dieser gesellschaftlichen Entwicklung herausfindet. Man muss rechtzeitig einen Nachruf auf sich selbst schreiben, damit man weiß, wie man gelebt haben will.

Fischer, geb., 288 Seiten, € 22,00

Jetzt bestellen

 

 

Texte über Städte, Berichte, Feuilletons als Buch (gebunden)Walter Benjamin
Texte über Städte, Berichte, Feuilletons

Die Physiognomie von Städten, das Sammeln von Büchern und die Didaktik von Ausstellungen, der französische Faschismus und die Gaskriegsgefahr, Neuigkeiten aus dem kulturellen Leben, Evolutionstheorien und die eigenen Träume: Walter Benjamins seit 1925 für Zeitungen und Zeitschriften verfasste Texte, geschrieben in Paris, Moskau und Berlin, sind weit mehr als journalistische Brotarbeiten. Sie schlagen theoretische und sprachliche Funken aus einer Vielzahl von Themen, zeigen Benjamin als Meister der kleinen Form und als herausragenden Beobachter seiner Zeit.
Der Band versammelt Essays und essayistische Miniaturen, kritische Berichte, illustrierte Artikel, Interviews, Repliken, Würdigungen, Glossen und Satiren sowie Beiträge für Anthologien.
Der Kommentarband liefert die nötigen Kontextualisierungen und bietet eine Fülle neuer Quellen. Dokumentiert werden zeitgenössische Übersetzungen von Texten Benjamins ebenso wie bislang unbekannte Reaktionen auf seine Arbeiten – darunter ein Plagiat von überraschender Seite.

Suhrkamp, geb., 2 Bände im Schuber, zus. 1903 Seiten, € 98,00

Jetzt bestellen

 

 

Liebe in Zeiten des Hasses

„Lesen Sie bitte dieses Buch, es ist hinreißend. Ich habe so viel Neues erfahren, über die Liebe, die Kunst und das Grauen.“ Ferdinand von Schirach
In einem virtuosen Epochengemälde erweckt Florian Illies die dreißiger Jahre, dieses Jahrzehnt berstender politischer und kultureller Spannungen, zum Leben.
Als Jean-Paul Sartre mit Simone de Beauvoir im Kranzler-Eck in Berlin Käsekuchen isst, Henry Miller und Anaïs Nin wilde Nächte in Paris und »Stille Tage in Clichy« erleben, F. Scott Fitzgerald und Ernest Hemingway sich in New York in leidenschaftliche Affären stürzen, fliehen Bertolt Brecht und Helene Weigel wie Katia und Thomas Mann ins Exil. Genau das ist die Zeit, in der die Nationalsozialisten die Macht in Deutschland ergreifen, Bücher verbrennen und die Gewalt gegen Juden beginnt.
1933 enden die »Goldenen Zwanziger« mit einer Vollbremsung. Florian Illies führt uns zurück in die Epoche einer singulären politischen Katastrophe, um von den größten Liebespaaren der Kulturgeschichte zu erzählen: In Berlin, Paris, im Tessin und an der Riviera stemmen sich die großen Helden der Zeit gegen den drohenden Untergang. Eine mitreißend erzählte Reise in die Vergangenheit, die sich wie ein Kommentar zu unserer verunsicherten Gegenwart liest: Liebe in Zeiten des Hasses.

FISCHER, geb., 432 Seiten, € 24,00

Jetzt bestellen

 

 

Februar 33Uwe Wittstock
Februar 33
Der Winter der Literatur

 

Montag, 30. Januar 1933. Joseph Roth will die Nachrichten, die der Tag bringen wird, nicht mehr in Berlin abwarten. Schon früh morgens fährt er zum Bahnhof und nimmt den Zug nach Paris. Thomas Mann in München derweil kümmert sich die kommenden zehn Tage kaum um Politik, dafür umso mehr um seinen Vortrag über Richard Wagner. Immer ganz dicht an den Menschen, entfaltet Uwe Wittstock ein Mosaik der bedrohlichen Ereignisse unmittelbar nach Hitlers „Machtergreifung“, die auch für die Literaten in Deutschland in die Katastrophe führten. Er vergegenwärtigt die Atmosphäre dieser Tage, die von Angst und Selbsttäuschung unter den Schriftstellern, von Passivität bei den einen und Entschlossenheit bei den anderen gezeichnet ist. Wer schmiegt sich den neuen Machthabern an, wer muss um sein Leben fürchten und fliehen? Auf der Grundlage von teils unveröffentlichtem Archivmaterial entsteht ein ungeheuer dichtes Bild einer ungeheuren Zeit.

Beck, geb.,  288 Seiten, € 24,00

Jetzt bestellen

 

 

Timothy Snyders Brandschrift „Über Tyrannei“ ist 2017 erschienen, aber schon heute ein Klassiker in der Tradition von Hannah Arendt und George Orwell. Kein anderes Buch trifft so sehr den politischen Nerv unserer Zeit, in der überall auf der Welt die Demokratien unter dem Ansturm eines neuen Autoritarismus wanken. Es appelliert an uns alle, sich dieser Entwicklung entgegenzustellen, und präsentiert 20 Lektionen für alle, die jetzt handeln wollen – und nicht erst, wenn es zu spät ist.

Nun hat sich Nora Krug, die Schöpferin von „Heimat“ und vielfach preisgekrönte Illustratorin, von diesem Text zu einem außergewöhnlichen grafischen Kunstwerk inspirieren lassen. Indem sie Snyders Kombination aus historischen Perspektiven und konkreten Maximen in ihre ganz eigene Bildsprache überträgt, gewinnt das Kultbuch eine völlig neue Dimension – so aufwühlend politisch und ästhetisch faszinierend, dass jede Seite förmlich vibriert von visueller Energie.

Illustriert von Nora Krug
Übersetzt von Andreas Wirthensohn
Beck, geb., 127 Seiten, € 20,00

Jetzt bestellen

 

 

Im goldenen Zeitalter der Physik wurden unser Denken und die Welt revolutioniert. Mitreißend schildert Tobias Hürter diese Epoche und die spektakulären Lebensläufe der großen Genies der Naturwissenschaft. Und er zeigt, wie untrennbar Wissenschaft und Weltgeschehen miteinander verbunden sind. Denn wir können die Welt nicht beobachten, ohne sie zu verändern.

Marie Curie, Planck, Bohr, Heisenberg, Schrödinger und Einstein haben nicht nur die Physik revolutioniert, sondern unsere Welt, ja unsere Wirklichkeit neu erfunden. Sie waren intellektuelle Abenteurer, Dandys oder Nerds, die tiefe Freundschaften und erbitterte Feindschaften miteinander verbanden. Die sich vielfach kreuzenden Lebenswege dieser Heroen des Denkens bieten einen reichen Schatz großartiger Geschichten. Und zugleich hat ihr Forschen einen ungeahnten wissenschaftlichen Schub ausgelöst, der zu einem neuen Weltbild der Physik führte, das bis heute nicht völlig verstanden ist. Doch das Zeitalter der Relativitätstheorie und der Quantenmechanik war auch das Zeitalter von Kriegen und Revolutionen. Die Entdeckung der Radioaktivität hat die Wissenschaft revolutioniert und schließlich in die Katastrophen von Hiroshima und Nagasaki geführt.

Klett-Cotta, geb., 400 Seiten, € 25,00

Jetzt bestellen

 

 

Sand TalkTyson Yunkaporta
Sand Talk
Das Wissen der Aborigines und die Krisen der modernen Welt.

Tyson Yunkaporta, Angehöriger des im australischen West Cape York beheimateten Apalech-Clans und Professor für Indigenes Wissen, vermittelt in diesem an Geschichten reichen Buch das tiefe, komplexe und prozesshafte Wissen der Aborigines. Ein Wissen, das aus der innigen und symbiotischen Beziehung zum Land und zu den Ahnen besteht und auf dem Denken in Geschichten und dem Erkennen von Mustern beruht. Es ist flüchtig wie die Zeichnungen, die bei den Zwiegesprächen oder den Unterhaltungen in der Gruppe in den Sand gezeichnet werden, und zugleich umfassend wie die Traumzeit. Es ist aber auch ein Wissen, das durch die westliche Zivilisation verheert wurde, die die weiten Gebiete Australiens ausgeplündert und die Kultur der Aborigines, die sich als Hüter des Landes verstehen, marginalisiert und verstümmelt hat. Yunkaporta macht dieses verschüttete Wissen lebendig und sucht in den Mustern der indigenen Kultur nach Möglichkeiten, die Moderne auf den Weg der Nachhaltigkeit zu führen.

Übersetzt von Dirk Höfer
Matthes & Seitz, geb., 286 Seiten, € 28,00

Jetzt bestellen

 

 

Abbildung von Rieder | Hunde im Futur | 1. Auflage | 2021 | beck-shop.de

Die schönste Grammatik der Welt: Durch einen aufwändigen Klappmechanismus mit großartigen Illustrationen werden Lerninhalte spielerisch erfahrbar gemacht. Die Grammatik in Bildern fängt dort an, wo eine klassische Schulgrammatik aufhört. Übersichten und Tabellen, die ja überall leicht nachzuschlagen sind, sind bewusst nicht enthalten, sondern höchstens angedeutet. Der Inhalt orientiert sich am Basiswissen, das für alle Schularten relevant ist. Dabei wird weniger Wert auf abschließende Vollständigkeit als vielmehr auf Inspiration und vertieftes Verständnis gelegt.

Illustriert von Arinda Craciun
Susanna Rieder Verlag, geb., 128 Seiten, € 30,00

Jetzt bestellen

 

Hören Sie mal!

 

On Dsch (Schostakowitsch Zyklen)
Igor Levit (Piano)
Sony 2021 | € 36,90

Das neue Album des Pianisten Igor Levit, ON DSCH präsentiert gleich zwei großartige Klavierzyklen: Schostakowitschs 24 Präludien und Fugen op. 87 und die virtuose, selten zu hörende »Passacaglia on DSCH« des britischen Komponisten Ronald Stevenson. Der Titel des 3-CD-Albums »D S C H« stammt von den deutschen Notennamen, die das klingende Monogramm Dmitri Schostakowitschs bilden. Rund zweieinhalb Stunden dauert die Gesamtaufführung der »24 Präludien und Fugen« von Dmitry Schostakowitsch. »Die Verbindung von Wärme, Unmittelbarkeit und purer Einsamkeit in Schostakowitschs 48 Stücken empfinde ich als etwas ganz Einzigartiges«, sagt der Pianist. »Für mich ist das ein Ritual der Selbsterkundung und -entdeckung, das intimste Fragen verhandelt.«

Jetzt bestellen

 

 

Personal Belongings
Omer Klein (Klavier)
Warner 2021 | € 22,00

Der israelische Jazz-Pianist und Komponist Omer Klein lädt auf seinem bislang persönlichsten Album zu einer feinsinnigen Beobachtung des Istzustands der Welt ein. Den Blick abwechselnd nach innen und außen gerichtet, entstand sukzessive ein Erzählstrang von außergewöhnlicher Dynamik und Tiefe, in dem er das Kleine im Großen betrachtet. Um dem beständigen Mäandern zwischen Alleinsein und dem Wunsch nach Miteinander Ausdruckskraft zu verleihen, entschied sich Klein für eine spezielle Zusammensetzung der zehn Stücke von „Personal Belongings“. Zwischen sechs Soloklavierstücken, in denen er seine Beziehung zum Piano spürbar intensiviert, finden sich vier Aufnahmen mit seinen langjährigen Weggefährten Haggai Cohen-Milo (Bass) und Amir Bresler (Schlagzeug). Die ineinandergreifenden Stücke „Kavana“ und „Baghdad Blues“ zeugen gleich zu Beginn des Albums mit ihren Zutaten aus nahöstlicher Romantik und der Improvisationskraft des Jazz von dieser besonderen Lebendigkeit.

»Ein Meisterstück…Die Musik des Tonträgers ist dynamisch, mit exzellenten Improvisationssequenzen und auch oft fragil mit tief emotionalen Impressionen.
(Concerto 2021)

Jetzt bestellen

 

 

À sa guitare
Philippe Jaroussky (Countertenor), Thibaut Garcia (Gitarre)
Warner 2021 | € 22,00

Das erste gemeinsame Album von Countertenor Philippe Jaroussky und Gitarrist Thibaut Garcia erhielt seinen Namen nach einem Lied von Francis Poulenc, eines französischen Komponisten des 20. Jahrhunderts. Aber der Bezugsrahmen des Albums ist außerordentlich weit – sowohl kulturell als auch stilistisch. Die 22 Tracks umspannen 400 Jahre sowie Musik von Komponisten und Songwritern aus vielen Teilen der Welt und ist „ist eine Reise zwischen verschiedenen Kulturen, verschiedenen Kontinenten und verschiedenen Sprachen“, beschreibt es Philippe Jaroussky, „aber jedes einzelne Stück ist eine Welt für sich.“

Jetzt bestellen

 

 

Bodenschätze 
Motetten aus dem Florilegium Portense
Chorwerk Ruhr, Capella de la Torre, Florian Helgath
Note1 2021 | € 20,00

365 Motetten von 58 Komponisten enthielt die 1603 erstmals erschienene Sammlung Florilegium Portense von Erhard Bodenschatz (um 1576–1636). Sie war so etwas wie ein Standardwerk der Kantoren im thüringisch-sächsischen Raum, das nachweislich auch von Johann Sebastian Bach verwendet wurde. Chorwerk Ruhr lässt uns hier die Musik entdecken, die Bach so wichtig war, dass er das Florilegium sogar nachbestellte.

Jetzt bestellen

 

 

Bach • Händel
Sabine Devieilhe (Sopran), Stephane Degout (Bariton),
Thomas Dunford (Theorbe), Pygmalion, Raphael Pichon
Warner 2021, € 22,-

Der fromme Thomaskantor Bach und der weltmännische Opernkomponist Händel waren grundverschieden in Leben und Werk, doch in musikalischer Auseinandersetzung mit dem Glauben schufen beide Großes. Der französischen Koloratursopranistin Sabine Devieilhe und dem preisgekrönten Originalklang-Ensemble Pygmalion unter Raphaël Pichon gelingt es mit dieser Auswahl an Arien und Rezitativen sehr eindrücklich, die Bandbreite menschlicher Empfindungen vor dem Hintergrund des Glaubens widerzuspiegeln. Nochmals aufgewertet wird diese Aufnahme durch das Mitwirken des Bariton Stéphane Degout und des Theorbenspieler Thomas Dunford .

Jetzt bestellen

 

 

Kinder! Kinder!

 

Das große KnuddelnTimon Meyer
Das große Knuddeln

„Es begann am Sonntagmorgen
Thorsten wollte Eier borgen
für ein leckeres Omelett
also sprang er aus dem Bett“
Thorsten findet aber keine Eier. Er findet nur das Nashorn Theo. Theo hat sich im Kleiderschrank versteckt, weil er traurig ist. Schnell sind sich die Tiere einig: Wenn man traurig ist, dann hilft eine große Schmuserei. Also wird Theo umarmt. Vom Schaf, von der Giraffe, vom Ameisenbär, vom Schnabeltier, vom Walross… Nur das Wildschweinferkel Thorsten darf nicht mitmachen, obwohl er brav in der Schlange steht:
„Worauf wartet bloß der Thorsten?
Was will der hier? Der hat doch Borsten!“
Aber trotz der großen Schmuserei ist das Nashorn Theo immer noch traurig und verkriecht sich im Bett, denn Theo ist kein Kuscheltier.
Die Tiere sind ratlos. Was kann jetzt noch helfen?
Ein kunterbuntes (Vor-)Lesevergnügen in Reimen für Groß und Klein!

ab 3 Jahren
Mit Bildern von Julian Meyer
Diogenes, geb., 48 Seiten, € 14,00

Jetzt bestellen

 

 

Aus heiterem HimmelJon Klassen
Aus heiterem Himmel

Die Schildkröte hat einen Lieblingsplatz und möchte sich nicht bewegen. Aber noch weniger möchte sie alleine sein. Also geht sie zu dem Platz der Anderen, um ihnen zu sagen, dass ihr Platz viel besser ist. Und genau das ist ihre Rettung…

Für „Dreieck Quadrat Kreis“ hatte Jon Klassen  gemeinsam mit Mac Barnett den Deutschen Jugendliteraturpreis 2020 erhalten:
„Intelligent und gewitzt spielen Barnett und Klassen hier mit Konventionen und fordern bei scheinbar einfachstem Plot auch erwachsene Betrachterinnen und Betrachter noch heraus. In ihrem Stil bleiben sie sich dabei treu: gedeckte Farben auf cremefarbenem Grund, die charakteristische Drucktechnik und ein gehöriges Augenzwinkern gehören hierzu. Viel komplexer als auf den ersten Blick zu vermuten, sind diese Bilderbücher – in der Übersetzung von Thomas Bodmer – Titel, die mitwachsen und Bilderbuchfreunde lange begleiten.“ Aus der Jurybegründung zu „Dreieck Quadrat Kreis“
Und all das findet sich auch im neuen Buch „Aus heiterem Himmel“ von Jon Klassen wieder!

ab 4 Jahren
Aus dem Englischen übersetzt von Thomas Bodmer
Durchgehend farbig illustriert
NordSüd, geb., 96 Seiten, € 18,00

Jetzt bestellen

 

 

Ed Franck & Thé Tjong-Khing
Den Mond vom Himmel pflücken
Geschichten von Panda und Eichhörnchen

Eichhörnchen möchte den Mond vom Himmel pflücken. Aber selbst mit einer Leiter, selbst wenn es sich ganz nach oben streckt, reicht es nicht an den Mond heran…
Panda möchte mit seinem Schatten Verstecken spielen, aber der Schatten läuft immer hinter ihm her. So ein blöder Spielverderber, ärgert sich Panda.
Wie gut, dass Eichhörnchen und Panda einander haben!
In den sechs warmherzigen Geschichten geht es um den Mond und das Träumen, um Spielen und Streiten, um eine Reise, die nur zwei Schritte dauert – und vor allem geht es in jeder Zeile um die Freundschaft.

ab 5 Jahren
Aus dem Niederländischen von Andrea Kluitmann
Moritz Verlag, geb., 56 Seiten, € 14,00

Jetzt bestellen

 

 

fünfzehn kilo kolibriArne Rautenberg
fünfzehn kilo kolibri
gedichte zum abheben

vögel
sind wie pokémon
mindestens
genauso beliebt!

Mit dem kleinen
unterschied
dass es sie wirklich
gibt!

In den Vogel-Gedichten von Arne Rautenberg sehen wir Möwen, die auf dem Schuldach nisten. Wir erfahren, wie die Rotkehlchen zu ihrem Namen kamen, hören dem verwirrenden Gespräch zweier Kakadus zu, lernen Storchenschach und zählen achtunddreißig Wachteln…
Herrlich verrückte Texte, farbenfroh illustriert von Katrin Stangl. Dieses Buch brauchen wir in der kalten Jahreszeit!

ab 5 Jahren
Illustrationen von Katrin Stangl
Peter Hammer Verlag, geb., 48 Seiten, € 14,00

Jetzt bestellen

 

 

Lahme Ente, blindes HuhnUlrich Hub
Lahme Ente, blindes Huhn

Das Leben der lahmen Ente wird kräftig durcheinander gewirbelt, als das blinde Huhn in ihr Leben tritt. Das Huhn überredet die Ente, gemeinsam einen Ort zu suchen, an dem ihre geheimsten Wünsche in Erfüllung gehen.
Sie laufen durch einen dunklen Wald, balancieren über eine tiefe Schlucht und versuchen zu fliegen.
Ihre Reise ist ein großes Abenteuer, im gleichen Moment rührend und unglaublich komisch. Und klug, wahnsinnig klug ist dieses Buch!
Gekrönt wird die Geschichte von Jörg Mühles Illustrationen. Jörg Mühle („Viele Grüße, deine Giraffe“) gelingt es wieder einmal, die Figuren unmittelbar ins Herz der Leser zu malen.
Die lahme Ente und das blinde Huhn – unsere Lieblingshelden im Kinderbuchregal!

ab 8 Jahren
Mit Bildern von Jörg Mühle
Carlsen Verlag, geb., 96 Seiten, € 13,00

Jetzt bestellen

 

 

Wie man mit Tigern sprichtJason Bittel
Wie man mit Tigern spricht
Über die geheimnisvolle Welt der Tiersprachen

Wie unterhalten sich eigentlich Tiger miteinander? Oder Honigbienen? Oder Flamingos?
Genauso verschieden wie die Tiere selbst sind auch ihre Sprachen. Manche finden wir seltsam, manche lustig, manche geben uns bis heute Rätsel auf, aber alle erfüllen in der Natur ihren Zweck:
Haie zeigen ihre Zähne, Schildkröten recken ihre Hälse, Elefanten empfangen Nachrichten mit ihren Füßen. Wenn zwei Heringe sich unterhalten wollen, stoßen sie Luftblasen aus dem Hintern und erzeugen so ein schnelles, rhythmisches Knattern.
Dieses Buch ist eine rasante und informative Fahrt durch die faszinierende Vielfalt der Tierwelt und ihrer Sprachen.

ab 8 Jahren
Aus dem amerikanischen Englisch von Stefanie Ochel
Insel Verlag, geb., 64 Seiten, € 16,95

Jetzt bestellen

 

 

Saša Stanišić
Panda-Pand
Wie die Pandas mal Musik zum Frühstück hatten

Pandabär Nicht-Peter knabbert beim Frühstück genüsslich an einem Bambusrohr – und hat die beste Panda-Idee aller Zeiten! Er pustet kräftig in sein Lieblingsessen. Was kommt heraus? Erst ein Ton, dann zwei und schließlich die schönste Melodie der Welt.
Aber so ganz allein macht das Musizieren keinen Spaß. Also startet er mit seinen Freunden eine Panda-Pand. Damit ist die Langeweile-Pandamie vergessen. Und der Konzerttermin steht. Die Frage ist nur: So viele Pandas mit Bambusflöten, ob das gutgehen kann? Die riechen doch so lecker …E
Eine nachdenkliche und tierisch komische Vorlesegeschichte!
Mit wunderbar schrägen Bildern von Günther Jakobs

ab 5 Jahren
Carlsen, geb., 80 Seiten, € 12,00

Jetzt bestellen

 

 

Bunte Fische überallKatrin Schrocke
Bunte Fische überall

Barnies Eltern sind alles andere als gewöhnlich. Nicht nur, dass sie von zwei Vätern großgezogen wird, nein diese Väter sind auch noch erschreckend altmodisch und halten nicht viel von Smartphones und Co. Daher bekommt Barnie zu ihrem 13. Geburtstag ein Tagebuch geschenkt. Darin erzählt sie von ihrem verrückten Teenie-Leben. Aktuell wird das von dem Baby-Projekt in der Schule dominiert. Zusammen mit ihrem Schwarm Sergej muss sie sich rund um die Uhr um eine Baby-Puppe kümmern. Dabei stellt sich heraus, dass der vermeintlich coole Sergej doch nicht so lässig ist, wie gedacht. Und dann taucht da plötzlich Tore auf und schwimmt mächtig gegen den Strom …

Humorvolles Jugendbuch über das chaotische Teenie-Leben in einer LGBTQ-Familie.
ab 12 Jahren
mixtvision, geb., 191 Seiten, € 14,00

Jetzt bestellen

 

 

Die Nacht so groß wie wirSarah Jäger
Die Nacht so groß wie wir

„Das ist die Nacht, in der wir sterben müssen. Vom Ungeheuer verschlungen und dann wiedergeboren.“
Suse, Pavlow, Maja, Tolga und Bo sind enge Freund:innen, seit vielen Jahren. Jetzt wartet endlich das echte Leben auf sie, denn nach diesem Tag und dieser Nacht haben sie ihre Schulzeit hinter sich. Gemeinsam beschließen sie, bis zum nächsten Morgen all das zu erledigen, was sie sich bisher nicht getraut haben. Auf jede:n der Fünf warten offene Rechnungen – und innere Ungeheuer. Die Dinge laufen aus dem Ruder. Und nach dieser Nacht ist nichts mehr, wie es vorher war.

ab 14 Jahren
Rowohlt Taschenbuch, Geb.,  187 Seiten, € 18,00

Jetzt bestellen

 

 

Auch die gehören auf jeden Gabentisch

ALeere Töpfe, volle Töpfenna Dünnebier, Gert von Paczensky
Leere Töpfe, volle Töpfe
Die Kulturgeschichte des Essens und Trinkens.

Über die „Entdeckung des Alkohols“, „Fast Food seit Jahrtausenden“, Aphrodisiaka und „Trinkrituale“, Speisetabus und -vorschriften, das „weibliche Bier“ oder die Kriege um die Braukunst, das Essen auf Reisen oder „Hunger als Waffe“: Dünnebier und v. Paczensky kennen ihr Material. Als belesene und vielgereiste Genussmenschen breiten sie vor uns 12.000 Jahre Ernährungsgeschichte und „3000 Jahre Gastronomiekritik“ aus.
In anregender Manier, gut recherchiert und unterhaltsam geschrieben, erleben wir Kochkunst als erzählte Storys, als Mikroreportagen durch Zeit und Raum, durch Kochstuben, Garküchen und Feuerstellen, illustriert mit über 100 Abbildungen aus der Kunstgeschichte, Dokumenten von Ausgrabungsmissionen, Schriftzeugnissen von Menüs aus jüngster und fernster Zeit. Ein Augenschmaus!

AB Die Andere Bibliothek, geb., Großformat, 501 Seiten, € 58,00

Jetzt bestellen

 

 

Meine grüne japanische KücheStevan Paul
Meine grüne japanische Küche
Vegetarische Rezepte für jeden Tag

Nominiert zum Deutschen Kochbuchpreis 2021:
Stevan Paul zeigt mit seinem Kochbuch, wie man zuhause in die japanische Geschmackswelt eintauchen kann. Ohne Fleisch und zum Teil sogar ganz ohne typisch japanische Zutaten. Denn der erfolgreiche Kochbuch-Autor behauptet nicht, dass es in seinem Buch (ausschließlich) um authentisch japanische Rezepte geht, sondern wählt einen Mittelweg. Und so sind seine Rezepte mal streng originalgetreu, mal an das Original angelehnt, mal spielen sie auch bloß mit der Idee japanischer Küche. Beispiele sind der Tomaten-Shiso-Salat, Erbsen-Wasabi-Cremesuppe, Spargel mit Miso-Dressing, Schoko-Seidentofu-Mousse, Sake-Parfait und Yuzu-Creme.“

Fotos von Andrea Thode
Hoelker, geb., 224 Seiten, € 32,00

Jetzt bestellen

 

 

Unsere weihnachtlichen Öffnungszeiten
im Dezember:

Vom 27. November bis 23. Dezember:
Montag bis Samstag von 10:00 bis 20:00 Uhr

 

Wir wünschen Ihnen ein frohes, gesundes
und friedliches Weihnachtsfest.

Beate Scherzer, Sarah Jäger, Vina Skiebe, Petra Wolfram,
Georg Drossas und Peter Kolling

 

Teilen Sie diese Seite mit Freund:innen!