V. Olafsson: Debussy, Rameau

 21,50

Debussy/Rameau

Mit Werken von:
Claude Debussy (1862-1918),
Maurice Ravel (1875-1937)

Vikingur Olafsson (Klavier)

Deutsche Grammophon, März 2020

Kategorien: ,

Beschreibung

Nach den eindrucksvollen Alben Philip Glass Piano Works und Johann Sebastian Bach – stellt Víkingur Ólafsson auf diessem Album eine Verbindung zwischen zwei Größen der französischen Musik her: Claude Debussy und Jean-Philippe Rameau. Debussy hatte offensichtlich eine besondere Beziehung zum »Newton der Harmonie«, wie man an „Hommage à Rameau“ aus dem ersten Images-Band sieht.

Im vorliegenden Album wechseln sich Stücke aus Rameaus Pièces de clavecin mit Stücken aus Debussys Estampes, Children’s Corner und den beiden Préludes-Bänden ab. Den Abschluss bildet „Hommage à Rameau“. Es ist die Geste eines großen Künstlers gegenüber einem anderen, die eher die Anerkenntnis einer geistigen Verwandtschaft als die Dankbarkeit eines Schülers gegenüber seinem Lehrer bezeichnet.

Víkingur Ólafsson, der 1984 in Island geboren wurde, ist in seiner Heimat längt eine feste musikalische Größe und wurde bereits viermal zum „Musiker des Jahres“ gewählt. 2008 machte der Pianist sein Examen an der Juilliard School, wo er bei Robert McDonald studiert hatte. Seither ist er als Konzertpianist ebenso aktiv wie als Kammermusiker und arbeitet regelmäßig mit renommierten Künstlern zusammen, unter anderem mit dem Dirigenten Vladimir Ashkenazy und mit Björk. Darüber hinaus leitet er als künstlerischer Leiter das von ihm gegründete Kammermusik-Festival Reykjavik Midsummer Music und seit 2016 das Vinterfest in Schweden.


CD bei Proust bestellen

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „V. Olafsson: Debussy, Rameau“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.