Javier Perianes: Schubert

 20,90

Javier Perianes

Franz Schubert (1797-1828)
Klaviersonaten D.664 & 960

Label: Harmonia Mundi, DDD, 31.3.2017

Bei Proust bestellen

Kategorien: ,

Beschreibung

Javier Perianes: Schubert

Die Sonate D.664? Das schöne Werk aus der Feder eines Komponisten, der noch im Schatten des Giganten Beethoven stand; neun Jahre später liefert Schubert, gerade einmal dreißig Jahre alt, bereits seine letzte Sonate (D.960), nur wenige Wochen, bevor er an den Folgen seiner Syphiliserkrankung verstarb. Nicht mehr als neun Jahre trennen zwei Extrempole seines Schaffens, aber es brauchte mehrere Jahrzehnte, bis diese Meisterwerke als ebenbürtig mit den letzten Mozart-Symphonien oder dem Opus 132 betrachtet werden! Diese Musik wird heute von den Pianisten geliebt – wie auch von Javier Perianes, der nach einem bemerkenswerten ersten Album zu Schubert zurückgekehrt ist – und vom Publikum umjubelt!

Javier Perianes, in Andalusien geboren, ist einer der interessantesten Pianisten der jungen Generation. Er ist in einem spanischen Repertoire zu Hause, das weltberühmt ist (Falla, Granados, Albéniz), aber er beschränkt sich nicht darauf, vielmehr macht er es sich zur Aufgabe, auch weniger gespielte Komponisten bekannt zu machen wie etwa Frederico Mompou oder Manuel Blasco de Nebra (1750-1784), dem er eine bei seinem Label hamonia mundi erschienene Einspielung gewidmet hat.

Neben dieser Verankerung in der Musik seines Landes interessiert sich Javier Perianes auch sehr für das große Klavierrepertoire (Mozart, Beethoven, Schubert, Grieg, Chopin, Debussy und Ravel). Seine Einspielungen mit Werken von Schubert, Debussy und Chopin sowie Mendelssohn haben Publikum und Kritiker gleichermaßen begeistert. Seine Grieg-CD mit dem Klavierkonzert und den Lyrischen Stücken fand bei der Presse große Zustimmung und wurde von der Zeitschrift Le Monde de la Musique als „neue Referenzaufnahme“ gefeiert (Choc, Gramophone Editor’s Choice, Maestro von Pianistes…).

Javier Perianes hat als Konzertsolist und mit Recitals in den bedeutendsten Konzertsälen gastiert und ist mit so renommierten Orchestern wie den Wiener Philharmonikern, dem Orchestre de Paris, dem Chicago, Boston und BBC Symphony Orchestra unter Dirigenten wie Zubin Mehta, Yuri Temirkanov, Charles Dutoit und Daniel Barenboim aufgetreten. Als der vielseitige Musiker, der er ist, spielt er auch gerne mit Kammermusikensembles und ist regelmäßig mit dem Cuarteto Quiroga und der Bratschistin Tabea Zimmermann zu hören. 2012 wurde ihm vom spanischen Kulturministerium der Staatspreis für Musik verliehen.
Quelle http://www.harmoniamundi.com/#!/albums/2241


Diese Einspielung zählt übrigens zu den besonderen Empfehlungen im aktuellen Fono-Forum.
Hören Sie mal rein:

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Javier Perianes: Schubert”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.