Joyce DiDonato: Winterreise

 22,00

Franz Schubert (1797-1828)
Winterreise D.911

Joyce DiDonato (Sopran),
Yannick Nezet-Seguin (Klavier)

Warner/Erato, 2021

CD zum Konzert am 08.06. in der Philharmonie

Kategorien: ,

Beschreibung

Die weltberühmte Mezzosopranistin Joyce DiDonato und der Dirigent und Pianist Yannick Nézet-Séguin nehmen sich hier einen der brillantesten Liederzyklen vor, die je geschrieben wurden: Schuberts Winterreise. Die amerikanische Mezzosopranistin wirft jedoch ein anderes Licht auf diesen geliebten Zyklus von 24 Liedern, indem sie deren Geschichte aus der Perspektive der Frau, der verlorenen Liebe, erzählt. Das Blatt Town Topics, Princeton, schreibt über DiDonatos Interpretation: „Die Frage, was mit der Frau geschah, die den Erzähler auf eine qualvolle Reise schickte, wurde in der Wilhelm-Müller-Dichtung, aus der Schubert den Text schöpfte, nicht beantwortet. DiDonato schuf auf der Bühne ein Szenario, diese Frau zu sein, aus dem Tagebuch des Erzählers zu lesen und auf die innewohnende Verzweiflung zu reagieren.“

»Entsetzen, Trauer, Enttäuschung, Einsamkeit – all das macht Joyce DiDonato hörbar und verleiht ihrer Interpretation dadurch gestalterische Kraft.« (Fono Forum 5 / 21)»Empfindungsreich und dramatisch, sängerisch und pianistisch auf höchstem Niveau.« (stereoplay, Mai 2021)

CD zum Konzert am 08.06. in der Philharmonie

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Joyce DiDonato: Winterreise“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben