John Pickard: Symphony No. 5

 20,90

John Pickard (geb. 1963)
Sixteen Sunrises, Symphonie Nr.5
BBC National Orchestra of Wales, Martyn Brabbins

Sixteen Sunrises; Concertante Variations für Bläserquintett,
Timpani & Streicher; Toccata (Transkription für Ensemble nach Claudio Monteverdi)
Tonformat: stereo/multichannel (Hybrid)
Künstler: BBC National Orchestra of Wales, Martyn Brabbins
Label: BIS, Klassik Center, DDD, SACD, 7.6.2017

Bei Proust bestellen

Kategorien: ,

Beschreibung

Pickard hat sich vor allem als Komponist kraftvoller Orchester- und Kammermusikwerke einen Namen gemacht. Diese SACD eröffnet mit der Symphony no. 5, bei deren Komposition Pickard das BBC Orchestra und Brabbins im Sinne hatte. Das gut halbstündige Werk in einem Satz erfordert nicht weniger als drei Pauker, die links, rechts und zentriert hinter dem Orchester aufgestellt werden, was zu einigen dramatischen antiphonalen Effekten führt. Die folgenden »Sixteen Sunrises« sind Ausdruck von Pickards Wunsch nach einem Stück »voller Licht«.

Der Titel bezieht sich auf die Anzahl von Sonnenaufgängen, die man von der internationalen Raumstation ISS aus in 24 Stunden erleben kann (auf dem Cover sieht man die ISS von der Erde aus beim Vorbeiflug vor der Sonne). Üblicherweise sind musikalische Schilderungen von Sonnenaufgängen langsame, sich entwickelnde Prozesse. Aber von der ISS aus betrachtet dauert ein Sonnenaufgang nur wenige Sekunden, und die Idee des plötzlichen Wechsels vom Dunkel ins Licht (und wieder zurück) formte Pickards Komposition.

 

Diese CD  bei Proust bestellen

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “John Pickard: Symphony No. 5”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.