Florian Illies, 1913, Teil 2

 20,00

Beschreibung

«Ich habe das neue 1913 in einer einzigen Nacht durchgelesen. Es ist phantastisch, so reich, ein großes Geschenk.» Ferdinand von Schirach
Sie hätten sich gewünscht, daß das Buch “1913” von Florian Illies noch lange nicht zu Ende ist? Dem Autor ging es genauso.
Seit Jahren hat er nach neuen aufregenden Geschichten aus diesem unglaublichen Jahr gesucht – und sie gefunden. So gibt es jetzt 278 neue Seiten mit vielen hundert neuen aberwitzigen, berührenden, umwerfenden und bahnbrechenden Episoden aus diesem Jahr außer Rand und Band. Die genau da weitermachen, wo “1913. Der Sommer des Jahrhunderts” aufgehört hat.
Der Nachfolgeband des internationalen Beststellers und “erzählerischen Juwels” (The Guardian) “1913. Der Sommer des Jahrhunderts”, der in 26 Sprachen übersetzt wurde.
»Dieses Jahr 1913 lässt mich einfach nicht los. Und je tiefer ich hineingetaucht bin, um so schönere Schätze fand ich auf dem Meeresgrund.«

Florian Illies, geboren 1971, studierte Kunstgeschichte in Bonn und Oxford. Nach einigen Jahren als Redakteur übernahm er bereits Ende der Neunziger Jahre die Leitung des Feuilletons einer der renommiertesten deutschen Tageszeitungen sowie deren Sonntagszeitung. Florian Illies war darüber hinaus Mitgründer der Kunstzeitschrift »Monopol« und ihr Herausgeber. 2008 wechselte er als Ressortleiter Feuilleton und Literatur zur »Zeit«. Illies ist jetzt Partner des Berliner Auktionshauses »Villa Grisebach« und dort für die Kunst des 19. Jahrhunderts verantwortlich. Seine bislang vier Bücher verkauften sich über 1 Million Mal.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Florian Illies, 1913, Teil 2“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.