Anja Harteros: Von ewiger Liebe

 20,90

Anja Harteros: Von ewiger Liebe

Mit Werken von:
Joseph Haydn (1732-1809), Ludwig van Beethoven (1770-1827), Franz Schubert (1797-1828),
Robert Schumann (1810-1856), Richard Strauss (1864-1949), Johannes Brahms (1833-1897)

Anja Harteros, Wolfram Rieger
Edel, Berlin, DDD, 18.9.2009

Bei Proust bestellen

Kategorien: ,

Beschreibung

Anja Harteros: Von ewiger Liebe

»Dieses Liedprogramm mit dem hervorragenden Wolfram Rieger am Klavier ist eine Sammlung verhalten glühender, intelligent ineinander übergehender Höhepunkte. Ob Haydn, Beethoven, Schumann, Strauss oder Brahms, die Sängerin durchmisst diesen stilistisch weitgespannten Parcours mit sorgfältiger Zeichnung im Detail, immer neuen Farbvaleurs, fein dosiertem Vibrato und intelligent zurückhaltenden Bedeutungsakzenten. Eine CD zum Schwärmen.«
Die Welt 09/2009

»In 23 Liedern von Haydn, Beethoven, Schubert, Schumann, Strauss und Brahms plädiert die Künstlerin mit ihrer warm und leicht dunkel timbrierten Stimme für eine ›ewige Liebe‹. Mit Brahms‘ Lied ›Von ewiger Liebe‹, das dieser CD ihren Titel gab, setzt Anja Harteros glanzvoll den Schlusspunkt der Liederfolge, bis dahin erlebt man oft Gehörtes … in ihrer Interpretation neu und anders. Innigkeit und Vielfarbigkeit, Ehrlichkeit im künstlerischen Ausdruck und farbiger Nuancenreichtum (bei großer Textverständlichkeit) umschreiben den Liedgesang der Künstlerin, deren Domäne zweifelsohne die Oper ist und sicher auch bleiben wird.«
Orpheus 02/2010

»Der Titel dieser CD, ›Von ewiger Liebe‹, mag auf den ersten Blick wie ein Allgemeinplatz erscheinen, legitimiert sich aber durch das Programm wie auch die Interpretationen von Anja Harteros. Der Gesang der Sopranistin bewahrheitet die Worte des finalen Liedes zusätzlich, indem er sich aus einem wie verklärt anmutenden Pianissimo zu inbrünstigem Forte steigert, frei von Pathos, von Forcierungen. Natürlichkeit, gepaart mit Sensibilität, ist ja ein Qualitätsmerkmal der jungen Künstlerin. Sie trachtet nicht danach, mit Gesang etwas zu ›beweisen‹, es ›kommt aus ihr‹, um Worte von Straussens ›Elektra‹ zu bemühen.«
FonoForum 11/09

Bei Proust bestellen

Konzerthinweis:
Anja Harteros und Christian Rieger
am 24. September
→ zu Gast in der Philharmonie Essen

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Anja Harteros: Von ewiger Liebe”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.