Alfred Schnittke: Werke

 21,50

Alfred Schnittke (1934-1998)
Werke für Violine & Klavier

Daniel Hope, Alexey Botvinov

Deutsche Grammophon 02/2021

Kategorien: ,

Beschreibung

Daniel Hopes Tribut an Alfred Schnittke

Hier setzt sich der weltbekannte Violinist mit der Musik eines Komponisten auseinander, der zu den originellsten und faszinierendsten musikalischen Stimmen des 20. Jahrhunderts zählte. Und tritt nebenbei aufs Schönste den Beweis an, dass Schnittke ein ebenso melodisches wie klangschönes und farbenreiches Œuvre hinterlassen hat.

Neue Hörer von Schnittkes Musik sind oft verwundert, wie sehr sich Werke wie die Suite im alten Stil auf die Musik der Vergangenheit beziehen und eine Musiksprache anwenden, die durchaus auch Mozart wiedererkannt hätte. Nicht umsonst haben Schnittke seine eleganten Explorationen vergangener Stilrichtungen beinahe ebenso viel Ärger mit den herrschenden Kräften seiner sowjetischen Heimat eingetragen wie seine freidenkerischen Experimente mit der Polystilistik der Moderne.

Gemeinsam mit dem Pianisten Alexey Botvinov präsentiert Daniel Hope, der im Booklettext von einer unvergesslichen Begegnung mit dem damals schon legendären Komponisten im Alter von 15 Jahren berichtet, hier ein kammermusikalisches Schnittke-Programm voller Kreativität und Energie.


CD bei Proust bestellen

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Alfred Schnittke: Werke“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben