Rodrigo Hasbún: Die Affekte

 18,00

Rodrigo Hasbún
Die Affekte
Originaltitel: Los Afectos.
Übersetzt von Christian Hansen
Suhrkamp Verlag, geb., 142 Seiten
€ 18,00

Im Online-Shop bestellen

Beschreibung

Im Urlaub gelesen, für gut befunden:
Rodrigo Hasbún: Die Affekte (erscheint am 5. August bei Suhrkamp). Rodrigo Hasbún, bolivianischer Autor palästinensischer Herkunft, hat eine wahre historische Episode zu einem dramatischen familiären Kammerspiel verdichtet:

Monika Ertl war die Tochter von Hans Ertl, einem in Nazi-Deutschland berühmten Bergfilmer und einst Leni Riefenstahls erster Kameramann und Erwin Rommels „Leibfotograf“. Im Nachkriegsmünchen verfemt, geht Ertl mit seiner Frau und den drei Töchtern nach Bolivien. Doch auch das neue Leben ist reich an Spannungen, und für seine nächste Expedition, die Suche nach der verlorenen Inkastadt Paititi, muss die ganze Familie einen hohen Preis zahlen. Insbesondere Monika, die älteste Tochter und ihrem Vater frappierend ähnlich, scheint jeden Halt zu verlieren. Was als persönliche Sinnkrise beginnt, führt zu ihrer politischen Radikalisierung und treibt sie zu immer extremeren Maßnahmen: aus Monika wird Imilla, als sie sich der bolivianischen Guerillaorganisation Nationale Befreiungsarmee ELN anschließt; deren Führungsmitglied Ernesto ‚Che’ Guevara ist kurz zuvor von der Militärdiktatur Boliviens umgebracht worden…

Die dicht erzählte Geschichte einer zerrissenen Familie im Zeitalter der Extreme. Lesenswert!

Im Online-Shop bestellen

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Rodrigo Hasbún: Die Affekte”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.