Lade Veranstaltungen

 

 

T. Coraghessan Boyle, geboren 1948 in Peekskill, New York, unterrichtet an der University of Southern California in Los Angeles. Für seinen Roman ›World’s End‹ erhielt er 1987 den PEN/Faulkner-Preis. Als Enfant terrible der amerikanischen Gegenwartskultur wurde T. C. Boyle zum Pop- und Literaturstar seiner Generation.

Moderation: Margarete von Schwarzkopf

Lesung der deutschen Übersetzung: Gregor Henze

Eintritt: € 30,- / 25,- / 20,-

Schüler/Stud./Arbeitslose: € 25,- / 20,- / 15,-.
Karten ausschließlich bei der Lichtburg!
Entweder täglich an der Lichtburg-Kasse, oder auf der Lichtburg-Homepage Tickets online kaufen .

Eine Veranstaltung von Proust in Zusammenarbeit mit dem Hanser Verlag, der Lichtburg Essen und der Literarischen Gesellschaft Ruhr e.V.

 



Presse

“Mit T.C. Boyle hat vor gut dreißig Jahren ein Schriftsteller die Bühne betreten, der sich in keine Schublade bugsieren lässt: Erwartungen des Publikums können nicht bedient oder enttäuscht werden, da man bei Boyle mit jedem Roman zu einer nie unternommenen Reise aufbricht.” SZ Magazin, 31.03.17

“Boyle ist beides, Patrot und Querulant, Menschenfreund und Einsiedler. Kein Literat, sondern Künstler, wie er betont. ‘Artist’.” Annabelle Seubert, taz am Wochenende, 11.03.17

“Boyle ist der Punk unter den berühmten amerikanischen Autoren.” Sacha Batthyany, Tages-Anzeiger, 21.09.16

“Mit seinen Romanen rockt Boyle in Deutschland Säle, und mag er statt einer Gitarre auch bloß ein Buch dabei haben: ‘Elvis has entered the building’, wenn Boyle auf einer Bühne erscheint.” Wieland Freund, Die Welt, 21.02.15

“Wenn Boyle einen Ton setzt, dann auch richtig; bei ihm weiß man vom ersten Satz an, was man bekommt.” Jan Wiele, Frankfurter Allgemeine, 11.02.15

“T.C. Boyle ist ein gnadenloser Erzähler, allerdings auch ein gnadenlos guter.” Thorsten Heimann, Die Welt, 03.02.15

“Schon seit Jahren ist T.C. Boyle der unterhaltsamste Historiograf der kalifornischen Gegenkultur.” Matthias Matussek, Der Spiegel, 05.03.12

Links
http://www.tc-boyle.de
http://www.tcboyle.com
https://twitter.com/tcboyle

Foto T.C.Boyle: Peter-Andreas Hassiepen