Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

LITERATUR:LITERATUR!

Mathias Énard liest aus „Kompass“
Moderation: Norbert Wehr

Kompass ist das Buch der Stunde: Mit seiner ganzen Leidenschaft, Sprachgewalt und der überwältigenden Fülle seines Wissens erzählt Énard von der jahrhundertelangen Passion des Westens für die orientalische Kultur – eine Geschichte von Inspiration und Austausch. L’orient c’est nous.
Unter dem Schock einer alarmierenden medizinischen Diagnose verbringt Franz Ritter, Musikwissenschaftler in Wien, eine schlaflose Nacht. Schon lange hat er kaum mehr seine Wohnung verlassen, die über die Jahre zu einer einzigen großen Bibliothek des europäischen Orientalismus geworden ist. In dieser einsamen Nacht begibt er sich im Geiste noch einmal auf Reisen zu all den Orten, an die ihn seine Studien geführt haben: nach Istanbul, Damaskus, Aleppo, Palmyra – alles Städte, die für ihn untrennbar mit Sarah verbunden sind, der berühmten Orientalistin, seiner großen Liebe.
Unentrinnbar gerät man in den Sog der Erinnerung dieses emzyklopädisch gebildeten, sehnsuchtsvoll liebenden Gelehrten, der immer mehr Dokumente, Romanzen, Fakten, Geschichten hervorzaubert, die von dem enscheidenden Beitrag des Orients zur westlichen Kultur und Identität zeugen.

 

Das Buch:

Énard_25315_MR.inddMathias Énard
Kompass
Hanser Berlin, 432 Seiten, geb.
€ 25,-
Prix Goncourt 2015

Im Online-Shop bestellen

 

Mathias Énard, geb. 1972 in Niort / Frankreich, lebt in Barcelona. Auf Deutsch erschienen von ihm die Romane Zone (2010), für den er den Candide-Preis 2008 erhielt, Erzähl ihnen von Schlachten, Königen und Elefanten (2011), ausgezeichnet mit dem Prix Goncourt des lycéens 2010, und zuletzt, 2013, Straße der Diebe. Für den Roman Kompass erhielt er den Prix Goncourt 2015.
Foto: Georges Seguin/Wikimedia

Übersetzung: Ulrike Janssen

Eintritt: € 6,- / erm. € 3,-

Karten: Karten sind in der Buchhandlung Proust erhältlich.
Vorbestellte und reservierte Karten müssen spätestens 2 Tage vor der Veranstaltung bei Proust abgeholt werden, ansonsten gehen die Karten wieder in den Verkauf.

Wenn Sie selbst nicht zur Lesung kommen können, aber ein handsigniertes Autorenexemplar vorbestellen möchten, senden Sie uns bitte im nebenstehenden Formular eine kurze Nachricht. Wir lassen dann ein Exemplar des vorgestellten Buchs für Sie signieren.

Eine Veranstaltung der Literarischen Gesellschaft Ruhr
in Kooperation mit Schreibheft, Zeitschrift für Literatur,
der Buchhandlung Proust und dem Deutsch-Französischen Kulturzentrum, Essen.

Gefördert von der Alfred und Claire Pott-Stiftung