Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

LITERARISCHE GESELLSCHAFT RUHR e.V., CORRECTIV-Buchladen, PROUST Wörter + Töne und Galerie SCHLAG laden ein:

Literaturviertel Akazienallee
Eine Straße im Aufbruch.

Wir glauben, das Buch verdient ein ganzes Viertel. Deswegen haben wir uns zusammengetan: die Literarische Gesellschaft Ruhr e.V. , der Correctiv-Buchladen, die Buchhandlung Proust, die Galerie Schlag und viele andere Partner. Wir eröffnen ein Quartier mitten im Ruhrgebiet, in dem Kunst, Literatur und Journalismus erlebbar werden.

Freitag, 26. und Samstag, 27. April:

Damit Sie einen Eindruck bekommen, wohin wir wollen, organisieren wir am 27. April ein kleines Festival. Am Wochenende nach dem Welttag des Buches werden wir in der Akazienallee Lesungen und Diskussionen, Musik und Theater organisieren. Wir wollen unsere Räume öffnen für alle, die etwas beitragen wollen zu einer Welt, die schöner, interessanter und besser wird.

Wir feiern ein Strassenfest für Klein und Groß. Wir thematisieren das Leben im Aufbruch, lassen in der Akazienallee Bücherbäume wachsen, wildern Bücher aus, lesen auf der APE von Kultur.West und in allen unseren Räumen.

Freitag, 26. April, 20:00 Uhr, Galerie Schlag:

VIERHÄNDIG – MEHRSTIMMIG
Oliver Scheytt und Muchtar Al Ghusian spielen vierhändig am Flügel.

Lassen wir uns überraschen von der Tastenkunst zweier Kulturdezernenten.

Begleitet werden sie von Renate Heuser, Beate Scherzer und Norbert Wehr mit Texten aus dem „Schreibheft“-Dossier „ABENDLAND, LI(E)DER – 100 Jahre Menschheitsdämmerung“.

1919, ein Jahr nach Ende des Ersten Weltkriegs, erschien die von Kurt Pinthus herausgegebene Anthologie des Expressionismus „Menschheitsdämmerung“ … 100 Jahre später hat Norbert Wehr, Herausgeber der Literaturzeitschrift „Schreibheft“, Dichter und Dichterinnen von heute dazu eingeladen, ausgewählte Gedichte von damals wieder zu lesen und zu kommentieren.
Welche Gedichte aus der legendären Anthologie sind noch immer aktuell? Welche sind zu recht vergessen? Und gibt es heute eine neue Menschheitsdämmerung? – Antworten auf diese Fragen haben u.a. Marcel Beyer, F.C. Delius, Michael Krüger, Michael Lentz, Kerstin Preiwuß und Ulf Stolterfoht versucht …
Wir lesen Ausschnitte der Originale, der Nachdichtungen und der Kommentare.

In der Ausstellung „ver-buchungen“ von Dirk Hupe

Ort: Galerie Frank Schlag & Cie. , Teichstrasse 9, 45127 Essen

Samstag, 27. April von 12:00 Uhr bis 21:00 Uhr:

an den jeweiligen Uhren wird noch gedreht

Ritter Rost“
Lesestunde mit Jörg Hilbert
Hoher Besuch in der Akazienallee: Das Burgfräulein Bö, Drache Koks und Ritter Rost geben sich die Ehre und bringen eine Geschichte mit. Den Autoren Jörg Hilbert bringen sie auch gleich mit, damit er sie vorliest. Garantiert ein wundervoller Spaß für Groß und Klein!

Studio-Bühne Essen liest vor!
In einem tiefen dunklen Wald“ von Paul Maar
Prinzessin Henriette-Rosalinde-Audora soll heiraten – doch kein Bewerber gefällt ihr. In dem Dilemma reift die phantastische Idee, sich von einem (sicherheitshalber vegetarischen!) Untier entführen zu lassen. Dann würde wohl ein mutiger, schöner und starker Prinz von weit her kommen, um sie zu befreien! Doch leider kommt kein Prinz, das Untier frisst Henriette-Rosalindes-Audoras Pralinen und auch sonst läuft nicht alles nach Plan…
mit Petra Hollstein

Lina Atfah „Das Buch von der fehlenden Ankunft“ – Gedichte aus Syrien
Lesung auf Arabisch (Lina Atfah) und Deutsch (Sabine Osthoff) mit Musik vom Duo Pittelkau & Zöller – „Lina Atfah findet Worte für die, die sie verloren haben. Sie sucht nach einer Sprache inmitten der Sprachlosigkeit.“ Nino Haratischwili

Der Revierflaneur: Ulla Hessling liest Texte aus dem Blog REVIERFLANEUR des vor sieben Jahren verstorbenen Manuel Hessling

Anna Basener: liest aus ihrem neuen Roman „Schund und Sühne“ – von schwulen Prinzen, gebrochenen Herzen und einer Prinzessin mit Jagdgewehr.

Außerdem:

  • Wem gehört die Stadt: Eine Bürger-Recherche von CORRECTIV
  • Andreas Wilink über Begegnungen mit Theater- und Filmkünstlern „Aus der Fernnähe.“
  • Alice Grünfelder liest aus ihrem Buch „Die Wüstengängerin“:  Zwei Frauen reisen die Seidenstrasse entlang.
  • Pulse of Europe: (Diskussion) Warum engagieren wir uns für Europa?
  • Raphael Buschmann: (Lesung/Diskussion) Football Leaks – Aus dem Inneren eines schmutzigen Geschäftes
  • Hüdaverdi Güngör: Auf eine Shisha mit…   Geschichten aus der Nachbarschaft
  • Ruhrgebietsdoppel: Martin Becker “Marschmusik” und Sascha Pranschke “Am Ende der Welt liegt Duisburg am Meer”: Lesung und Diskussion über das Ruhrgebiet in der Literatur
  • Die Ruhrpoeten auf der APE – „ bisschen politisch mal werden“
  • Beate Scherzer: Zwangsvorstellungen von Karl Valentin
  • Tania Röttger und Cristina Helberg: (Lesung/Diskussion) Von Echsenmenschen und den 12 Stämmen. Neues aus dem Reich der Verschwörungstheorien.
  • Claas Meyer-Heuer: (Diskussion) Clankriminalität im Ruhrgebiet. Hexenjagd oder Gefahr?
  • Stand Up Reporter: (Spektakel) Ein Slam mit den skurrilsten Geschichten aus dem Leben von sechs Reportern
  • Wattenscheider  Schule: (Spektakuläre Lesung) Aus dem Leben der Stadt. Geschichten von uns.
  • Cigdem Tuna: Akkustische Musik

Der Eintritt ist bei allen Veranstaltungen frei!

 

LITERARISCHE GESELLSCHAFT RUHR e.V.

CORRECTIV-Buchladen

PROUST Wörter + Töne

Galerie SCHLAG

mit Literatürk, Literaturbüro Ruhr, dem Netzwerk literaturgebiet.ruhr,

Kultur.West, Schreibheft, Studio-Bühne Essen

Mit freundlicher Unterstützung des Kulturbüro Essen