Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

 

“Deutschland 2019: Wo fängt Rassismus an?”

Auf dem Podium:

Die Journalistin Charlotte Wiedemann mit ihrem neuen Buch „Der lange Abschied von der weißen Dominanz“ (dtv 2019)

die Journalistin Alice Hasters mit ihm neuen Buch “Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen aber wissen sollten” (hanserblau 2019)

Jens Dirksen, Kulturchef der WAZ

Moderator: Christian Rabhansl, Deutschlandfunk Kultur

Was bedeutet Deutsch-Sein, was Europäer-Sein in einer Zeit, da die Weltordnung immer weniger vom Westen und von einer weißen Minderheit bestimmt wird, fragt Charlotte Wiedemann. Die Herausforderungen der Einwanderungsgesellschaft und die weltweiten Veränderungen haben ein gemeinsames Gesicht: Europa muss einen Statusverlust verkraften. Das Ende weißer Dominanz bedeutet: Der Westen kann anderen seine Definitionen von Fortschritt, Entwicklung oder Feminismus nicht länger aufdrängen. Dem Leben in Pluralität muss ein Denken in Pluralität folgen. Von den Ängsten, die in dieser Umbruchphase entstehen, profitieren die Rechten. Doch uns zu verändern, wird befreiend sein. Wir stehen an einer Zeitenwende. Dieses Buch von Charlotte Wiedemann, die bereits zum zweiten Mal Gast bei LESART ist, ermuntert dazu, uns in der Welt neu zu verorten.

Warum es so schwer ist, über Rassismus zu sprechen – Alice Hasters beschreibt, was es bedeutet, heute als schwarze Frau in Deutschland zu leben.
“Aber wo kommst du wirklich her?”, “Darf ich deine Haare anfassen?” und “Schokobabys sind so niedlich” – rassistische Gedanken sitzen tief. Darüber müssen wir reden. Alice Hasters beschreibt, was es bedeutet, heute als Schwarze Frau in Deutschland zu leben. Warum nicht nur Skinheads mit Springerstiefeln Rassisten sein können, was man gegen eigene blinde Flecken tut und wie ein offener Umgang miteinander aussieht, das beschreibt sie in diesem Buch.

Eintritt: 8,00 Euro
Karten: Die Veranstaltung ist restlos ausverkauft
Vorbestellte und reservierte Karten müssen spätestens am Samstag bei Proust abgeholt werden, ansonsten gehen die Karten am Montag in den Verkauf.

In der Reihe Lesart – einer gemeinsamen Veranstaltung von Deutschlandfunk Kultur, der Buchhandlung Proust, dem Schauspiel Essen und der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung – diskutieren die Podiumsgäste aktuelle Sachbuch-Neuerscheinungen.
Lesart wird vom Deutschlandfunk Kultur 6 x im Jahr in Essen aufgezeichnet und am jeweils folgenden Samstag im Rundfunk gesendet.