Lade Veranstaltungen

LITERATUR:LITERATUR!

JULIA KISSINA liest aus
ELEPHANTINAS MOSKAUER JAHRE
Moderation: Norbert Wehr

Die junge Elephantina hat einen Schwur geleistet: sich niemals zu verlieben. Doch sie bricht ihn auf der Stelle. Von der Sehnsucht nach Freiheit gepackt, folgt sie ihrem Idol in die endlose Metropole Moskau. Der angebetete Dichter, ein Guru der Avantgarde, hat sie die „neue Achmatowa“ genannt. Vergessen das provinzielle Kiew, die öde Kunstschule. Durch Bahnhöfe, Theatergarderoben und Museen von einer Schlafstatt zur nächsten irrend, findet die nonnenhaft gekleidete Nomadin eine Wohnung, die sie schon bald in eine Künstlerkolonie verwandelt. Dichterabende in überfüllten Studentenklubs mit Spitzeln in den hinteren Reihen, verbotene Kunstaktionen, die Begegnung mit Allen Ginsberg, der geheimnisvolle Mord an einem französischen Kunstsammler, eine Vorladung beim KGB – all das ist nur die Kulisse, vor der sich die Geschichte einer ersten Liebe entfaltet.

Das Buch:

Julia Kissina
Elephantinas Moskauer Jahre
Aus dem Russischen von Ingolf Hoppmann und Olga Kouvchinnikova
Suhrkamp 2016, geb., 240 Seiten
ISBN: 978-3-518-42532-9
€ 22,95

Im Online-Shop bestellen

 

Julia Kissina hat einen Schlüsselroman geschrieben, dessen Irwitz seine Wirkung nicht verfehlt – selbst wenn man keine der Figuren erkennt. Eine éducation sentimentale in grellen, bösen Farben – episodenreich und voller Übermut erzählt.

Julia Kissina, geb. 1966 in Kiew, lebt in Berlin. Schriftstellerin und Künstlerin. In den achtziger Jahren Mitglied im Kreis der Moskauer Konzeptualisten um Vladimir Sorokin, Dmitrij A. Prigow und Pawel Pepperstein.
Buchveröffentlichungen in deutscher Übersetzung: Vergiss Tarantino (2005), Frühling auf dem Mond (2013), Elephantinas Moskauer Jahre (2016).
Foto: Alan Kaufmann / Suhrkamp Verlag

www.juliakissina.de

Eintritt: € 9,- / erm. € 7,-

Karten: Karten sind in der Buchhandlung Proust erhältlich.
Vorbestellte und reservierte Karten müssen spätestens 2 Tage vor der Veranstaltung bei Proust abgeholt werden, ansonsten gehen die Karten wieder in den Verkauf.

Wenn Sie selbst nicht zur Lesung kommen können, aber ein handsigniertes Autorenexemplar vorbestellen möchten, senden Sie uns bitte im nebenstehenden Formular eine kurze Nachricht. Wir lassen dann ein Exemplar des vorgestellten Buchs für Sie signieren.

Eine Veranstaltung der Literarischen Gesellschaft Ruhr
in Kooperation mit Schreibheft, Zeitschrift für Literatur
und der Buchhandlung Proust.

Gefördert von der Alfred und Claire Pott-Stiftung

Teilen Sie diesen Beitrag!