Ein Buch, zwei Frauen und jede Menge Ruhrpott

Anna Basener und  Gerburg Jahnke sind im April zu Gast bei Proust im Filmstudio Glückauf in Rüttenscheid:

Anna Basener, Omma
Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte“ heißt der Debütroman der in Essen geborenen und in Berlin lebenden Autorin Anna Basener, der im März im Eichborn Verlag erscheinen wird:  Die Omma als Ruhrpottikone. Sie war mal Wirtschafterin im Puff, bis sie den brutalen Zuhälter nicht mehr ertragen und ihn kurzerhand mit einer Flasche Korn erschlagen hat. Als die Mitzi, ehemalige Prostituierte und enge Vertraute der Omma, plötzlich stirbt, bricht die Omma alle Zelte in Essen ab und zieht zu ihrer Enkelin Bianca. Nach Berlin-Kreuzberg. Bianca wundert sich sehr, dass die vitale Mitzi plötzlich tot sein soll und die Omma ihr geliebtes Essen verlässt. Bianca stellt immer mehr Fragen – bis sie eine Antwort erhält, die sie nicht hören wollte …

Gerburg Jahnke, Foto: Harald Hoffmann

Gerburg Jahnke, Foto: Harald Hoffmann

„Rotzig und respektlos, sexy und sentimental, spannend und politisch unkorrekt“, schreibt Frank Goosen zum Roman, Adolf Winkelmann hat die Filmrechte erworben und Gerburg Jahnke hat den Roman als Hörbuch eingelesen:  Gründe genug, Ihnen die Autorin und ihren Roman am 11. April im Gespräch vorzustellen – und welche Gesprächspartnerin wäre dabei besser geeignet als Frau Jahnke aus Oberhausen? Karten gibt’s ab sofort im Filmstudio in Rüttenscheid: Reservierung unter 0201 43 93 66 33 (täglich ab 15.30 Uhr).

Hinterlassen Sie einen Kommentar